Aktuelles:

1.3.      Jahreshaupt-
            versammlung
            19:30 Pausen-

            halle

            GS Rethen


9.3.      TSV Fete

            Eventhouse

            Rethen

            Karten bei den

            Abteilungsleitern


.

Saison-Vorschau 2013/2014

Die Sommerpause ist zu Ende und Anfang September starten die Mannschaften in den Punktspielbetrieb.

 

Am Dienstag, dem 3.9.2013 um 20:00 Uhr spielt die 1. Damen gegen den SpVg Laatzen und die 2. Herren trifft auf den SC Hemmingen-Westerfeld IV. Am darauffolgenden Freitag geht es dann auch für die 4. Herren zu Hause gegen den Nachbarn aus Gleidingen zur Sache.

  

Was erwartet uns in der kommenden Saison?

 

Fangen wir mit dem Flaggschiff unseres Vereins an. Die 1. Damen wird in gewohnter Aufstellung (Kluge-Wolter-Martens-Marquordt-Bormann) einen Platz im oberen Mittelfeld der Bezirksklasse ansteuern. Durch einen 8:3 Auswärtssieg am vergangenen Freitag in Arnum ist der Start in die neue Saison schon mal gelungen und wird am kommenden Dienstag hoffentlich im Heimspiel fortgesetzt.

 

Die 1. Herren startet in der Aufstellung Scheer-Marini-Wicke-Stenzel-Lorenzen-Bähre in die Hinrunde der 2. Bezirksklasse. Mit TTC Völksen, Hannover 96 V, FC Schwalbe Döhren II, TTC Holtensen und SC Hemmingen-Westerfeld III erwarten uns fünf neue Mannschaften. Unser Ziel ist es, die nötigen Punkte zum Klassenerhalt schnellstmöglich zu erreichen. Aus der Erfahrung der letzten Saison wissen wir, dass wir keine Mannschaft unterschätzen dürfen und uns nichts geschenkt wird.

 

Die 2. Herren wird nach dem Aufstieg von Sven Lorenzen in die 1. Herren in folgender Aufstellung in der Kreisliga (Staffel 7) antreten: Miskovic-Reitmann-Marquord-Lindau-Linda-Dohmeier. Der Klassenerhalt ist das große Ziel. Man muss hoffen, dass sie vom Verletzungspech verschont bleiben und regelmäßig in voller Besetzung antreten können, denn nur dann ist dieses Ziel erreichbar.

 

Bei der 3. Herren hat ein kleiner aber entscheidender Umbruch stattgefunden. Durch das Ausscheiden von Dieter Stuckhardt und Tore Arand (Studium) musste man schnell handeln. Mit Helmut Schmökel (ehemals 1. Herren) und den beiden Jugendspielern Pascal Kluge und Nils Voigt hat man guten Ersatz gefunden. Mit folgender Aufstellung sollte ein Platz im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga (Staffel 8) drin sein: Jung-Igelbrink-Schmökel-Beismann-Kruse-Kluge-Bramkamp-Voigt.

 

Die 4. Herren (Dalinger-Schmidt-Pingel-Stolte-Völker-Kluge) versucht was Neues und wagt den Schritt in die 1. Kreisklasse. Man muss schauen, wie schnell man in dieser stärkeren Klasse Fuß fasst und die ersten positiven Ergebnisse einholt. Auch für diese Mannschaft geht es um den Klassenerhalt.

 

Die 5. Herren sollte in gewohnter Weise einen sicheren Tabellenplatz im Mittelfeld, wenn nicht sogar einen der vorderen Plätze erreichen. Aufgrund des großen und ausgeglichenen Kaders (Heise-König-Meyer-Jakob-Kliche-Böneker-Dalinger-Schwedhelm-Beckmann-Gleichmann-Matern) kann man hoffentlich durch taktische Aufstellungen die eine oder andere Spitzenmannschaft der 2. Kreisklasse ärgern und für viele positive Überraschungen sorgen. 

  

Thomas Bähre



.
.

xxnoxx_zaehler