Aktuelles:

1.3.      Jahreshaupt-
            versammlung
            19:30 Pausen-

            halle

            GS Rethen


9.3.      TSV Fete

            Eventhouse

            Rethen

            Karten bei den

            Abteilungsleitern


.

1. Herren - Unglückliche 7:9-Niederlage in Altenhagen

Nach einer deftigen 2:9-Auftaktniederlage in Harkenbleck und mit der kurzfristigen Absage unseres Spitzenspielers Patrick ging es heute früh (Sonntag, 22.09.2013) um kurz vor 10:00 Uhr mit Ersatzspieler Horst Beismann nach Altenhagen.

 

Was ist möglich, wie spielen wir die Doppel und stehen wir um 12:30 Uhr immer noch an der Platte, das waren die Fragen vor dem heutigen Spiel. Mit Karl/Thomas haben wir dann das am besten eingespielte Doppel an Eins gesetzt, Jan/Sven durften sich wie in Harkenbleck als Doppel 2 präsentieren und mit Marko/Horst ergab sich dann ein richtig starkes Doppel 3.

 

Karl und Thomas zeigten sich stark, machten kaum Fehler und brachten uns mit einem 3:0-Satzerfolg schnell in Führung. Jan und Sven wuchsen mal wieder über sich hinaus und spielten bärenstark, scheiterten aber in fünf hart umkämpften Sätzen am gegnerischen Spitzen-Doppel. Nach der dann deutlichen Dreisatz-Niederlage von Marko und Horst gingen wir mit 1:2 in die Einzel.

 

Im oberen Paarkreuz spielte Marko stark und gewann sein Einzel in drei Sätzen souverän. Jan, der durch die Absage von Patrick ins obere Paarkreuz aufrückte, hatte dann in seinem Einzel gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenspieler des Gegners nicht den Hauch einer Chance.

 

Im mittleren Paarkreuz konnte sich Karl in einem spannenden Spiel letztendlich in fünf Sätzen durchsetzen. Sven hatte einige Chancen, musste sich aber seinem Gegner in drei knappen Sätzen geschlagen geben. Wir waren dran und lagen vor den Spielen des unteren Paarkreuzes nur 3:4 zurück.

 

Thomas konnte ein nervenaufreibendes Spiel in vier Sätzen für sich entscheiden, bevor Horst in seinem Einzel in drei Sätzen das Nachsehen hatte. Es ging mit 4:5 in den zweiten Durchgang.

 

Im Spitzeneinzel hatte auch Marko gegen den gegnerischen Spitzenspieler Stefan Jentzsch kaum eine Chance und verlor in 3 Sätzen. Jentzsch baute seine Einzelbilanz dadurch auf 8:0 aus. Nachdem Jan sein zweites Einzel nach großem Kampf in drei Sätzen verloren hatte setzte sich Altenhagen mit 7:4 ab. Jetzt wurde es langsam eng für uns, obwohl wir letztendlich gar nicht damit gerechnet hatten, so gut mithalten zu können.

 

Karl versuchte in seinem zweiten Einzel alles. Er blockte, kämpfte und schmetterte, aber die starke Vorhand seines Gegners entschied das Spiel in drei Sätzen. 4:8 und nun?

 

Sven war an der Reihe und zeigte nach verlorenem erstem Satz seine starke und einmalige Rückhand und beeindruckte damit nicht nur den Gegner. Nach seinem Viersatz-Sieg ging es nun mit 5:8 in die Abschluss-Einzel.

 

Thomas überzeugte und spielte seinen Stiefel ruhig herunter. Bei seinem 3:0-Satzerfolg ließ er sich auch nicht durch eine 10:4-Führung des Gegners und 6 verschenkte Matchbälle aus der Ruhe bringen. Danach stand es 6:8 und Horst war dran. Er spielte stark, musste nur im ersten Satz hart kämpfen, zeigte dann seine Klasse und gewann sicher in drei Sätzen.

 

Mit jetzt 7:8 ging es ins Abschluss-Doppel. Nach einem tollen Doppel voller Spannung und Dramatik verloren Karl und Thomas schließlich unglücklich in vier Sätzen. Vor allem Stefan Jentzsch entschied das Doppel mit starken Bällen in entscheidenden Momenten für die Gastgeber.

 

Das Spiel haben wir jetzt 7:9 verloren und obwohl die Niederlage weh tut, können wir mit Stolz und Selbstbewusstsein den nächsten Spielen entgegen sehen. In den beiden Heimspielen am Dienstag, dem 24.9. gegen Völksen und am Freitag, dem 27.9. gegen Alvesrode wollen wir unsere ersten Punkte einfahren!

 

22.09.2013 Thomas Bähre



.
.

xxnoxx_zaehler