Unser Sponsor



Aktuelles:






.

2022 Neuigkeiten

Deutsche Meisterschaften im Rahmen der Finals 2022 vom 23.-26.06.22 in Berlin

In diesem Jahr war Berlin wieder Austragungsort der Finals 2022. Zahlreiche Sportarten, in ganz Berlin verteilt, trugen ihre Nationalen Meisterschaften dieser Tage aus. Die Schwimmhalle im Europasportpark ist für die Schwimmelite Deutschlands hierfür der ideale Austragungsort.

Auch die SG RethenSarstedt schickte mit Finn und Madlen Wendland zwei Teilnehmer an den Start. Als Qualifikationsvoraussetzung galt hierfür ein Platz unter den Top 40 der gesamtdeutschen Bestenliste der jeweiligen Strecke. Madlen qualifizierte sich über 100m und 200m Schmetterling, Finn durfte sich über 100m und 200m Brust sowie 200m Lagen beweisen.

Für Finn waren diese Meisterschaften mal ein Reinschnuppern bei den Großen, denn er hatte vor 4 Wochen, mit den für ihn sehr erfolgreichen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, sein Jahreshöhepunkt bereits hinter sich. Etwas Pech kam für ihn auch noch dazu, da er kurz vorher eine Coronazwangspause einlegen musste und erst wieder eine Woche vor den Meisterschaften trainieren konnte. Dennoch meisterte er diese Strecken sehr solide.

Madlen freute sich auf ihren Start bei diesen Meisterschaften, denn nach langer Verletzungspause von Ende Oktober bis Anfang März und Abiturstress war sie sehr froh, wieder auf gutem nationalem Niveau schwimmen zu können.

Über 100m Schmetterling schaffte sie den Sprung ins B-Finale und konnte hier Platz 3 belegen, was in der Endabrechnung Platz 11 bedeutete.

Am letzten Wettkampftag startete Madlen über 200m Schmetterling, hier gelang ihr die Qualifikation ins abendliche A-Finale. In einer Zeit von 1:18,86 schwamm sie auf Platz 7 und näherte sich ihrer Bestzeit aus dem letzten Jahr, was bei diesem Saisonverlauf nicht selbstverständlich war.

Für Madlen war dies erstmal der letzte Wettkampf in Deutschland, denn nach ihrem bestandenen Abitur geht sie Anfang August in die USA. Dort schwimmt sie künftig für das Collageteam der Georgia Southern University und beginnt mit einem Studium. Sie freut sich sehr über diese neue Herausforderung und hofft im nächsten Jahr, in den Semesterferien, wieder bei den Deutschen Meisterschaften an den Start gehen zu können.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Finn Wendland (Jg.2005)

100m Brust 1:06,72 (16.Platz U-20 Wertung)

200m Brust 2:27,16 (13.Platz U-20 Wertung)

200m Lagen 2:10,87 (14.Platz U-20Wertung)

 

Madlen Wendland (Jg.2002)

100m Schmetterling Vorlauf 1:03,08 Platz 13

Platz 3 B-Finale 100m Schmetterling 1:02,62 = 11.Platz gesamt

200m Schmetterling Vorlauf 2:19,94 Platz 8

Platz 7 A-Finale 200m Schmetterling 2:18,86 = 7.Platz gesamt

Vergleichsschwimmen und Masterswettkampf der SG Lehrte/Sehnde am 12.06.22 im Freibad Lehrte

Am Sonntag veranstaltete die SG Lehrte/Sehnde das Vergleichsschwimmen mit Masterswettkampf im Freibad am Hornhorstweg in Lehrte. Hierzu trafen sich 324 Schwimmer*innen aus 21 Vereinen, meist aus der Region Hannover, aber auch aus Göttingen und Bad Gandersheim. Es war ein nicht allzu langer, aber straffer Wettkampftag, da die Teilnehmenden der Jahrgänge 2009 und jünger am Vormittag und die Jahrgänge 2008 und älter incl. der Masters am Nachmittag starteten. Die SG RethenSarstedt war mit 22 Aktiven am Start und gemeinsam konnten sie mit 37x Gold, 16x Silber und 5x Bronze die Heimreise antreten.
Bei diesem Wettkampf wurden immer zwei Jahrgänge zusammen gewertet, so mussten sich der Jahrgang 2014 mit dem älteren Jahrgang 2013 messen, der Jg.2012 mit dem Jg.2011 usw.

Wie immer war es ein toll organisierter Wettkampf. Bei heißen Temperaturen sprangen die Aktiven in das sehr kühle Wettkampfbecken. Gerade die jungen Schwimmer*innen im ersten Abschnitt bekamen das kühle Nass besonders zu spüren, da die Heizung im Freibad erst einen Tag vorher angestellt wurde. Das kalte Wasser hat die Stimmung aber in keinster Weise abgekühlt. Alle freuten sich über ihre Zeiten und Bestleistungen, besonders Dagna Duckeck (100m Freistil) und Kubilay Öneren (200m Freistil), beide verbesserten sich enorm. In der Medaillenausbeute waren die Masters sehr erfolgreich, die diesmal die Möglichkeit hatten, in einem 50-m-Becken zu schwimmen. Paul Anton Eisen (3 Starts = 3 Siege) und Titus Andre´ Kossler (6 Starts = 6 Siege) gewannen alle ihre Starts bei zahlreichen Teilnehmern in ihrer Altersklasse. Allen Herzlichen Glückwunsch!

 

Hier die Erfolge im Überblick

 

Zane Josephina Seibt (Jg.2013)
1.Platz 50m Schmetterling 00:54,66
1.Platz 200m Freistil 03:33,19

1.Platz 100m Freistil 01:35,37
2.Platz 100m Rücken 01:55,32

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)
2.Platz 400m Freistil 06:56,70
2.Platz 200m Lagen 04:05,62
2.Platz 200m Brust 04:02,73

 

Hannah Becker (Jg.2011)

1.Platz 200m Brust 04:05,41
2.Platz 200m Freistil 03:20,26
2.Platz 100m Freistil 01:30,15

 

Paul Anton Eisen (Jg.2011)
1.Platz 200m Brust 03:49,41
1.Platz 50m Freistil 00:39,43
1.Platz 100m Freistil 01:31,31

 

Finn Blachnik (Jg.2011)
1.Platz 50m Brust 00:53,56
2.Platz 100m Brust 02:06,54

 

Julian Limmer (Jg.2011)
1.Platz 200m Freistil 03:38,45
3.Platz 400m Freistil 08:02,74

 

Miriam Limmer (Jg.2009)
3.Platz 50m Schmetterling 00:37,74

 

Titus Andre Kossler (Jg.2009)
1.Platz 50m Schmetterling 00:32,66
1.Platz 50m Brust 00:38,03
1.Platz 100m Brust 01:23,89
1.Platz 400m Freistil 04:59,44
1.Platz 200m Brust 02:57,06
1.Platz 50m Freistil 00:29,67

 

Sina Hoepfner (Jg.2006)
2.Platz 50m Brust 00:40,31

2.Platz 100m Brust 01:33,94 

 

Kubilay Öneren (Jg.2006)
1.Platz 200m Freistil 02:57,66
3.Platz 100m Brust 01:47,65

 

Juliane Mock (Jg.2005)
1.Platz 50m Schmetterling 00:34,16
2.Platz 200m Lagen 02:54,56

3.Platz 50m Brust 00:41,28

 

Lisa Urbanski (Jg.2002)
1.Platz 100m Schmetterling 01:21,94
1.Platz 100m Brust 01:36,91

1.Platz 100m Rücken 01:18,44
2.Platz 50m Rücken 00:34,71
2.Platz 100m Freistil 01:11,84

 

Maximilian Lindemann (AK 30)
1.Platz 100m Schmetterling 01:10,28
1.Platz 50m Schmetterling 00:28,71
1.Platz 50m Freistil 00:28,62
1.Platz 100m Freistil 01:04,93

2.Platz 200m Freistil 02:30,13 (Jahrgang 2004 und älter)
3.Platz 400m Freistil 05:15,46 (Jahrgang 2004 und älter)

 

Kathrin Schumann (AK 35)
1.Platz 50m Brust 00:46,78
1.Platz 50m Freistil 00:35,25

 

Femke Franke (AK 40)
1.Platz 50m Schmetterling 00:43,38
1.Platz 50m Brust 00:50,84
1.Platz 100m Brust 01:50,85
1.Platz 50m Rücken 00:46,59
1.Platz 50m Freistil 00:38,22

 

Susanne Grothe (AK 45)
1.Platz 50m Schmetterling 00:53,35
1.Platz 50m Brust 00:55,54
1.Platz 50m Rücken 01:01,36
1.Platz 50m Freistil 00:45,50

 

Beate Limmer (AK 45)
2.Platz 50m Brust 01:14,69
2.Platz 50m Rücken 01:06,44
2.Platz 50m Freistil 01:06,53

 

Frauke Schulz (AK 55)
1.Platz 50m Rücken 00:54,44
1.Platz 50m Freistil 00:54,59

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften vom 24.-28.05.22 in Berlin

Finn Wendland wird 3facher Deutscher Jahrgangsmeister und 1x Deutscher Vizejahrgangsmeister

 

In diesem Jahr fanden die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften wieder zum gewohnten Zeitpunkt Ende Mai statt. Dabei traten 1293 Aktive aus 265 Vereinen des gesamten Bundesgebietes der Jahrgänge 2005-2009 weiblich sowie 2004-2009 männlich an, um die nationalen Titelträger zu küren.

Für die SG RethenSarstedt konnten sich Titus Andre´ Kossler (Jg.2009) und Finn Wendland (Jg.2005) hierfür qualifizieren. Titus freute sich, als jüngster Jahrgang, über seine erste Teilnahme an diesen nationalen Titelkämpfen. Er sprang über alle drei Bruststrecken (50m, 100m, 200m) ins Wasser und freute sich über gute Platzierungen im vorderen Mittelfeld. Dabei verpasste er mit Platz 11 über 100m Brust und Platz 12 über 200m Brust das Finale der besten Acht nur knapp. Die Tage in Berlin waren für Titus eine tolle Erfahrung und Motivation zugleich, weiter fleißig zu trainieren, um im nächsten Jahr erneut anzugreifen.

Für Finn waren es wieder sehr erfolgreiche Wettkampftage in Berlin. Mit 3 Gold- und einer Silbermedaille war sein Rucksack auf der Rückreise etwas schwerer. Am ersten Tag standen für Finn die 50m Brust auf dem Programm. Als Drittschnellster konnte er sich hier für das Finale am Nachmittag qualifizieren, bei dem er am Ende, mit neuer persönlicher Bestzeit und dem besseren Zielanschlag, die Silbermedaille erkämpfen konnte.

An Tag 2 sprang Finn über die 200m Lagen ins Wasser. Den Vorlauf beendete Finn als Zeitschnellster und in einem überaus spannenden Finale konnte er seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Mit seiner Siegerzeit, von 2:05,63 (auch gleichzeitig pers. Bestzeit) war er der schnellste 200m Lagenschwimmer des gesamten Teilnehmerfeldes und ließ auch den ein Jahr älteren Jahrgang hinter sich.

Der 3. Wettkampftag begann für ihn mit den 100m Brust, hier konnte Finn sich als Zweitschnellster für das Nachmittagsfinale qualifizieren. Anschließend sprang er noch über die, doch sehr kräftezehrenden, 400m Lagen ins Wasser, die Finn als viertschnellster Schwimmer seines Jahrgangs beendete. In der Mittagspause hieß es dann schnell und gut erholen, damit man ausgeruht an beiden Finalläufen teilnehmen kann. In einem erneut spannenden Finale konnte Finn sich die Goldmedaille über 100m Brust in neuer Bestzeit von 1:03,53 erkämpfen. Nur kurze Zeit später bestätigte er den 4. Platz aus dem Vorlauf im Finale über 400m Lagen, dabei war ihm anzumerken, dass die Erholungszeit zwischen den Läufen sehr kurz war.

Auch am 4. Wettkampftag hatte Finn mit den 200m Brust eine wichtige Strecke auf dem Plan.

Auch hier qualifizierte er sich als Vorlaufschnellster für das Finale am Nachmittag. Erneut war es kein Lauf für schwache Nerven. Bis 150m lag der Magdeburger Titelverteidiger aus dem Vorjahr noch vor Finn. Auf den letzten Metern gelang es Finn jedoch noch vorbeizuziehen und den Sieg in neuer Bestzeit von 2:19,79 zu erkämpfen.

Den letzten Wettkampftag nutze Finn mal ohne Druck und Erwartungen über 200m Rücken an den Start zu gehen. Den Vorlauf beendete auf Platz 8, was ihm die Finalteilnahme am Nachmittag sicherte, hier konnte er sich erneut steigern und belegte Platz 7 mit neuer Bestzeit.

Im abschließenden Medaillenspiegel konnten wir, als kleiner Verein, einen beachtlichen 24.Platz (von 265 Vereinen!!) erreichen und damit die großen Vereine aus Hannover deutlich hinter uns lassen.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)
11.Platz 100m Brust 1:18,09
12.Platz 200m Brust 2:48,69

15.Platz   50m Brust 0:35,65

 

Finn Wendland (Jg.2005)
3.Platz 50m Brust 0:29,58 675 Vorlauf
2.Platz 50m Brust 0:29,22 700 Finale = Deutscher Vizejahrgangsmeister


1.Platz 200m Lagen 2:08,01  Vorlauf
1.Platz 200m Lagen 2:05,63 Finale = Deutscher Jahrgangsmeister


2.Platz 100m Brust 1:05,19 Vorlauf

1.Platz 100m Brust 1:03,53 Finale = Deutscher Jahrgangsmeister


4.Platz 400m Lagen 4:40,47 Vorlauf
4.Platz 400m Lagen 4:36,63 Finale 

 

1.Platz 200m Brust 2:22,54 Vorlauf
1.Platz 200m Brust 2:19,79 734 Finale = Deutscher Jahrgangsmeister


8.Platz 200m Rücken 2:10,62 Vorlauf
7.Platz 200m Rücken 2:09,98 Finale

Norddeutsche Meisterschaften vom 06.-08.05.22 im Stadionbad Hannover

Titus Andre´ Kossler wird 2x Norddeutscher Jahrgangsmeister/ Madlen Wendland 1x Norddeutsche Meisterin

 

Nachdem in den letzten beiden Jahren die Norddeutschen Meisterschaften nicht stattfinden konnten, traten in diesem Jahr 689 Schwimmer*innen aus 133 Vereinen der nördlichen Bundesländer an, um die Jahrgangsbesten Norddeutschlands sowie die Norddeutschen Meister*innen zu ermitteln.

Für die SG RethenSarstedt konnten sich, über bestimmte Normzeiten, Titus Andre´ Kossler (Jg.09), Johann Wirries (Jg.08), Quentin Kossler (Jg.05), Lisa Urbanski (Jg.02) Finn (Jg.05) und Madlen Wendland (Jg.02) für diesen Wettkampf qualifizieren. Wobei Finn Wendland auf einen Start bei diesem Event verzichtete, da er sich intensiv auf die Ende Mai stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vorbereitet.

Die Ausbeute von 3x Gold, 1x Silber und 1x Bronze konnte sich bei dem kleinen Team durchaus sehen lassen.

Titus erkämpfte sich 2 Titel des norddeutschen Jahrgangsmeisters über 100m und 200m Brust und steuerte noch eine Bronzemedaille über 50m Brust bei. Auf allen drei Strecken konnte er neue persönliche Bestzeiten schwimmen. Über 200m Brust gelang ihm der Sprung auf Platz 6 und über 100m Brust auf Platz 8 der deutschen Bestenliste seines Jahrganges. Über alle drei Bruststrecken konnte er sich somit auch für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin qualifizieren.

Madlen ist zu alt für eine Jahrgangswertung, sie musste sich in der offenen Wertung im Vorlauf und dann im Finale beweisen. Über 200m Schmetterling ging sie als Vorlaufschnellste ins Finale und konnte hier den Titel der Norddeutschen Meisterin erkämpfen. Über 100m Schmetterling errang Madlen die Silbermedaille.

Johann, Quentin und Lisa freuten sich über neue Bestzeiten bei ihren geschwommenen Strecken.

 

Hier die Podestplätze im Überblick

 

Titus Andre´Kossler (jg.2009)

1.Platz 200m Brust 2:46,77 = Norddeutscher Jahrgangsmeister

1.Platz 100m Brust 1:17,05 = Norddeutscher Jahrgangsmeister

3.Platz   50m Brust 0:35,65

 

Madlen Wendland (Jg.2002)

1.Platz 200m Schmetterling 2:21,04 = Norddeutsche Meisterin

2.Platz 100m Schmetterling 1:02,80

Kreismeisterschaften Jugend E + Masters + lange Strecke am 08.05.22 im Schwimmbad Lehrte

Am Sonntag war das Lehrter Schwimmbad Austragungsort der Kreismeisterschaften der Jugend E sowie der Masters und der langen Strecken.

Da dieser Wettkampf im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, waren hier der Jahrgang 2012 auch noch einmal startberechtigt. Um eine begehrte Kreismedaille zu erringen, gab es für die Jugend E Jahrgänge eine Mehrkampfwertung. Hier wurden zum Beispiel bei den Jahrgängen 2012-2013 die fünf besten geschwommenen Strecken über eine Punktetabelle zusammengezählt. Die Mehrkampfwertung bei den Masters bestand aus den drei besten geschwommenen Strecken.

Für die SG RethenSatstedt sprangen 8 Schwimmer*innen, davon 4 jüngere Teilnehmer*innen und 4 Masterschwimmer*innen ins Wasser.

Mit 26x Platz 1, 7x Platz 2 und 4x Platz 3 konnte die SG RethenSarstedt im der Vereinswertung Platz 2 belegen. Dabei waren 4 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille aus der Mehrkampf- bzw. Kombiwertung eine tolle Ausbeute. Zahlreiche Bestzeiten konnten geschwommen werden und gerade für die älteren Jahrgänge der Masters war es eine schöne Möglichkeit sich einmal wieder im Wettkampfbecken auszuprobieren.

Bei den jungen Nachwuchsschwimmern überzeugt Zane´ Josephina Seibt mit ihrem Gold in der Mehrkampfwertung. Einige Strecke, wie die 25m Schmetterling und die 100m Lagen schwamm sie das erste Mal in tollen Zeiten.

Ihr Bruder Sasha Dean Seibt überzeugt über 50m Brust und 200m Freistil, indem er einen satten Vorsprung der gleichalterigen Konkurrenz herausschwimmen konnte, am Ende konnte er die Silbermedaille in der Mehrkampfwertung erringen.

Valentin Limmer überzeugte mit guten Leistungen und freute sich über Bronze in der Mehrkampfwertung.

Beate Limmer, Femke Franke, Maximilian Lindemann steuerten Gold in der Masterkombiwertung bei, dabei gingen sie in ihren Altersklassen konkurrenzlos an den Start. Jedoch gehört eine Menge Trainingsfleiß dazu sich den Wettkampfstecken zu stellen. Gerade Maximilian Lindemann hatte sich an diesem Tag, mit 11 Starts darunter 1500m Freistil und 400m Lagen, ein sehr anspruchsvolles Wettkampfprogramm ausgesucht.

Simon Blachnik freute sich über Silber in der Kombiwertung.

Allen Herzlichen Glückwunsch.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Zane´ Josephina Seibt Jg.2013)
1.Platz 25m Schmetterling 0:23,75
1.Platz 100 m Lagen 1:56,78
1.Platz 200 m Freistil 3:41,29
7.Platz 50 m Rücken 0:57,54
1.Platz 50 m Freistil 0:41,09 = 1.Platz Mehrkampfwertung


Norah Käthe Stichnoth (Jg.2013)
3.Platz 50 m Brust 0:57,46
2.Platz 100 m Lagen 2:03,78
2.Platz 200 m Freistil 4:11,24
9.Platz 50 m Rücken 0:58,45
3.Platz 50 m Freistil 0:50,12 = 5.Platz Mehrkampfwertung

 

Valentin Limmer(Jg.2013)
2.Platz 50 m Brust 0:58,91
5.Platz 200 m Freistil 4:49,21
6.Platz 50 m Rücken 1:05,90
7.Platz 50 m Freistil 1:00,20 = 3.Platz Mehrkampfwertung

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)
3.Platz 25 m Schmetterling 0:24,96
1.Platz 50 m Brust 0:50,62
1.Platz 100 m Lagen 1:45,43
1.Platz 200 m Freistil 3:19,88
3.Platz 50 m Rücken 0:50,56
1.Plazu 50 m Freistil 0:41,28 = 2.Platz Mehrkampfwertung

 

Beate Limmer (AK45)
1.Platz 50 m Brust 1:12,53
1.Platz 50 m Rücken 1:07,13
1.Platz 50 m Freistil 1:03,06 = 1.Platz Kombiwertung

 

Simon Blachnik (AK 45)
2.Platz 50 m Schmetterling 0:39,06
1.Platz 50 m Brust 0:40,16
2.Platz 100 m Lagen 1:26,83
2.Platz 50 m Freistil 0:34,58 = 2. Platz Kombiwertung

 

Femke Franke (AK 40)
1.Platz 100 m Lagen 1:36,37
1.Platz 50 m Rücken 0:44,32
1.Platz 100 m Brust 1:47,62 = 1. Platz Kombiwertung

 

Maximilian Lindemann (AK 30)
1.Platz 50 m Schmetterling 0:28,26
1.Platz 50 m Brust 0:36,53

1.Platz 100 m Freistil 1:03,68
1.Platz 100 m Lagen 1:12,89
1.Platz 100 m Rücken 1:18,68
1.Platz 100 m Schmetterling 1:08,51
1.Platz 50 m Rücken 0:33,03
1.Platz 50 m Freistil 0:29,43

1.Platz 100 m Brust 1:30,16 = 1. Platz Kombiwertung


1.Platz 1500 m Freistil 20:04,66 Erwachsene = 1. Platz Offene Wertung

2.Platz 400 m Lagen 5:34,92 Erwachsene = 4. Platz Offene Wertung

Landesjahrgangsmeisterschaften mit Schwimmerischen Mehrkampf vom 30.04.-01.05.22 im Stadionbad Hannover

Paul Anton Eisen (Jg.2011) wird Landesjahrgangsmeister

 

Nachdem am letzten Wochenende die älteren Jahrgänge ihre Landesbesten küren konnten, waren an diesem Wochenende die jüngeren Schwimmer*innen der Jahrgänge 2010-2012 im Stadionbad Hannover an der Reihe.

Aus 60 Vereinen des Landes Niedersachsen hatten sich 245 junge Nachwuchstalente für diesen Wettkampf über bestimmte Normzeiten qualifiziert.

Von der SG RethenSarstedt durften Sasha Dean Seibt (Jg.2012), Hannah Becker (Jg.2011) und Paul Anton Eisen (Jg.2011) an den Start gehen, denn sie hatten im Vorfeld Qualifikationszeiten für einige Strecken erreicht, mit 1x Gold und 1x Bronze war die Primäre auf Landesebene erfolgreich.

Herausragend und sehr überraschend war der Landesjahrgangsmeistertitel über 100m Brust im Jahrgang 2011 von Paul Anton Eisen. Bei seinem, erst dritten offiziellen Wettkampf fischte er gleich Gold aus dem Wasser und freute sich über die Medaille in Niedersachsenform.

Eine Bronzemedaille erkämpfte sich Sasha Dean Seibt im Jahrgang 2012 über 200m Brust, diese konnte er stolz bei der Siegerehrung entgegennehmen.

Für alle Drei war ihr erster Start bei Landesmeisterschaften ein tolles Erlebnis und gibt Motivation weiter fleißig zu trainieren. Herzlichen Glückwunsch!

 

Hier die Ergebnisse bis Platz 6 im Überblick

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

3.Platz 200m Brust 3:56,65

6.Platz   50m Brust 0:52,29

 

Paul Anton Eisen (Jg.2011)

1.Platz 100m Brust 1:37,98

 

2205 Foto LJM

von li: Paul Anton Eisen, Hannah Becker, Sasha Dean Seibt

 

Landesmeisterschaften vom 23.-24.04.22 im Heidbergbad Braunschweig

3x Landesjahrgangsmeister Titus Andre´ Kossler/ 1x Landesmeister und 5x Landesjahrgangsmeister Finn Wendland / 2x Landesmeisterin Madlen Wendland

 

Am Wochenende war das Heidbergbad in Braunschweig Austragungsort der diesjährigen Landesmeisterschaften, an denen 638 Schwimmer*innen aus 90 Vereinen des Landes teilnahmen und um die Landesjahrgangs- und Landesmeistertitel der Jahrgänge 2009 und älter kämpften.

Erstmals seit langem wieder ein Wettkampf ohne Kontaktlisten, Testnachweise und Betreuerbeschränkungen. Ein letztes Überbleibsel war das Tragen der Masken, was für die Meisten aber schon selbstverständlich geworden ist.

Für die SG RethenSarstedt sprangen Dagna Ducheck (Jg.09), Titus Andre´ Kossler (Jg.09), Milena Ellhoff (Jg.08), Johann Wirries (Jg.08), Sarah Grothe (Jg.06), Juliane Mock (Jg.05), Quentin Kossler (Jg.05), Finn Wendland (Jg.05), Lisa Urbanski (Jg. 02) und Madlen Wendland (Jg.02) ins Wasser. Die Bilanz von 11xGold, 2xSilber und 1xBronze konnte sich durchaus sehen lassen. In dem Gesamtmedaillenspiegel konnten wir einen tollen 7.Platz belegen und dies von 90 teilnehmenden Vereinen.

Einige nutzen die Osterferien für intensive Trainingslager im Süden. So kehrte Titus mit seiner Trainingsgruppe des LSN Kaders erst kurz vor dem Wettkampf aus dem sonnigen Kreta zurück und glänzte gleich mit neuer Bestzeit über 200m Brust in 2:47,19, was neben der Goldmedaille auch Kaderzeit für den Landeskader im nächsten Jahr bedeutete. Auf allen drei Bruststrecken konnte keiner in seinem Jahrgang Titus bezwingen.

Für Lisa und Madlen stehen gerade ihre Abiturprüfungen an, deshalb ging Madlen nur am Samstag an den Start und freute sich über ihre 2 Landesmeistertitel. Finn nutzte den Wettkampf, den er aus vollem Training absolvierte, um sich auch über einige Nebenstrecken zu beweisen.

Mit einem Landesmeistertitel, 5 Jahrgangstiteln und 2 Silbermedaillen trat Finn die Heimreise an. Juliane Mock konnte zu unserer Medaillenbilanz eine Bronzeplakette über 200m Brust beisteuern. Johann Wirries belegte 3x den undankbaren 4. Platz, dennoch konnte er mit seinen geschwommenen Zeiten sehr zufrieden sein.

 

Hier die Podestplätze im Überblick

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Brust 0:36,30

1.Platz 200m Brust 2:47,19

1.Platz 100m Brust 1:20,02

 

Juliane Mock (Jg.2005)

3.Platz 200m Brust 3:06,89

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 100m Freistil 0:55,06

1.Platz 100m Schmetterling 1:00,82

1.Platz 200m Rücken 2:16,84

1.Platz 200m Lagen 2:11,24 = Landesmeister (offen)

1.Platz 200m Freistil 2:02,34

2.Platz 50m Freistil 0:25,06

2.Platz 50m Schmetterling 0:27,26

 

Madlen Wendland (Jg.2002) Wertung offen

1.Platz 100m Schmetterling 1:04,10

1.Platz 200m Schmetterling 2:24,41

 

2204 Foto LM

 

Berlin Swim Open vom 08.-10.04.22 

Die Berliner Schwimmhalle im Europasportpark war vom 08.04.-10.04.22 Austragungsort der Berlin Swim Open 2022. Dieser Wettkampf wurde vom DSV zu einem offiziellen Qualifikationswettkampf für WM und EM benannt, entsprechend hochkarätig war auch das Teilnehmerfeld von 528 Schwimmer*innen aus 110 Vereinen aus Deutschland, Polen, Ungarn, Österreich, Schweiz, Ägypten und sogar ein Vertreter aus Columbien.

Auch die SG RethenSarstedt war mit Finn Wendland bei diesem Wettkampf vertreten.

Speziell für die jüngeren Jahrgänge gab es am Nachmittag ein JEM-Finale. Hierfür konnten sich die Jahrgänge 2004-2007 qualifizieren, da diese Altersklassen um die JEM Teilnahme mit bestimmten Normzeiten kämpfen.

Finn gelang im spannenden JEM Finale über 100m Brust ein 3.Platz. Die beiden 1Jahr älteren Schwimmer waren nur 4 und 6 Hundertstel Sekunden schneller. In einer neuen Bestzeit von 1:03,61 verfehlte er die JEM Norm nur um 31 Hundertstel. Die nächste Möglichkeit bieten die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai.

 

 

12. W98 Hannover Diapolo Meet vom 02.-03.04.22 im Satdionbad Hannover

Am Wochenende war das Stadionbad Hannover Austragungsort des 12. W98 Hannover Diapolo-Meets. Hierzu traten 384 Schwimmer*innen aus 51 Vereinen an, um sich im Wettkampfbecken zu messen und gute Zeiten zu schwimmen.

Für die SG RethenSarstedt waren Sasha Dean Seibt, Deniz Fidel Ergül, Hannah Becker, Titus Andre´ Kossler und Madlen Wendland am Start. Die Ausbeute von 12x Gold, 4x Silber und 6x Bronze konnte sich durchaus sehen lassen.

Sasha Dean Seibt und Deniz Fidel Ergül waren gerade von Corona genesen und dennoch konnten sie gute Zeiten und Medaillen erringen. Dabei gelang es Deniz, sich sogar für das kleine Finale über 100m Brust des Jahrgangs 2009 und jünger zu qualifizieren und er gewann hier Bronze. Titus Andre´ Kossler schlug in diesem Finale als Sieger an. Neben seinen 4 Gold-, 2 Silber und 1 Bronzemedaille gelang ihm eine tolle neue Bestzeit über 50m Schmetterling in 0:32,89.

Madlen Wendland nutze diesen Wettkampf nach längerer Verletzungspause und einer erneuten Coronaerkrankung vor 2 Wochen, zu einem Formtest. Dieser gelang ihr recht gut. Mit 7x Gold, davon 2x Sieger im offenen Finale, einmal Silber und recht gute Schwimmzeiten, konnte sie durchaus zufrieden sein.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 200m Brust 3:55,89

3.Platz 100m Rücken 1:46,57

3.Platz 200m Freistil 3:20,36

 

Hannah Becker (Jg.2011)

3.Platz 200m Brust 3:51,06

3.Platz 100m Brust 1:55,13

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)

2.Platz 100m Brust 1:56,07

3.Platz 100m Brust 1:58,20 Finale Jg.2009 u jünger

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Brust 0:36,44

1.Platz 200m Brust 2:50,10

1.Platz 100m Brust 1:19,38

1.Platz 100m Brust 1:19,79 Finale Jg.2009 u jünger

2.Platz 50m Schmetterling 0:32,89

2.Platz 200m Schmetterling 2:57,55

3.Platz 100m Schmetterling 1:17,61

5.Platz 100m Schmetterling 1:16,69 Finale Jg.2009 u jünger

 

Madlen Wendland (Jg.2002) Wertung Jg.2002 und älter

1.Platz 100m Schmetterling 1:04,30

1.Platz 50m Rücken 0:32,31

1.Platz 100m Schmetterling 1:04,57 Finale

1.Platz 200m Rücken 2:32,40

1.Platz 100m Rücken 1:09,19

1.Platz 50m Schmetterling 0:29,39

1.Platz 100m Rücken 1:08,71 Finale

2.Platz 50m Freistil 0:28,25

 

31. Int. Schwimmveranstaltung Gothaer & Friends vom 25.-27.03.22 in Magdeburg

Die Elbestadt war am Wochenende Austragungsort der 31. Internationalen Schwimmveranstaltung Gothaer & Friends, die von der Fina als offizieller Qualifikationswettkampf für die WM und EM genehmigt wurde. Unter den 287 Teilnehmern aus 49 Vereinen verschiedener Bundesländer sowie eine Mannschaft aus den Niederlanden und ein Teilnehmer aus der Ukraine, waren zahlreiche prominente Schwimmernamen am Start.

Finn Wendland (Jg.2005) von der SG RethenSarstedt nutzte diesen Wettkampf, um seine Form nach dem Trainingslager auf Zypern zu testen. Gleich im ersten Wettkampf über 400m Lagen sprang Finn zusammen mit dem Olympiazweiten über 1500m Freistil Mykhailo Romanchuk aus der Ukraine, der sich auf Grund des Krieges in seiner Heimat, der Magdeburger Trainingsgruppe anschließen konnte, ins Wasser.

Über alle drei Bruststecken konnte Finn sich jeweils für das A-Finale am Nachmittag qualifizieren. Dabei schwamm er neue Bestzeiten über 50m und 100m Brust und konnte somit seinen ersten Platz in der Deutschen Bestenliste seines Jahrganges auf beiden Strecken festigen. Ganz stark war seine Leistung im A-Finale über 100m Brust in 1:03,71. Hier konnte er die Normzeit unterbieten, die die Grundlage für eine Berufung in den Nachwuchskader 1 im DSV für die nächste Saison darstellt.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 400m Lagen 4:37,92

1.Platz 50m Brust 0:29,40

1.Platz 100m Brust 1:04,06

2.Platz 200m Brust 2:23,20

5.Platz A-Finale 50m Brust 0:29,36

6.Platz A-Finale 100m Brust 1:03,71

6.Platz A-Finale 200m Brust 2:22,69

2. Kurz-Strecken-tag der SG Misburg am 26.03.2022 im Stadionbad Hannover

Das Stadionbad Hannover war am Samstag Austragungsort des 2.Kurz-Strecken-Tages der SG Misburg. Dieser Wettkampftag richtete sich speziell an die jüngeren Schwimmer*innen ab Jahrgang 2005. Auf der Kurzbahn (25m Bahn) wurden alle 50m Strecken sowie die 100m Lagenstrecke angeboten. Das Stadionbad ist gerade für die ganz jungen Teilnehmer ein sehr attraktiver Austragungsort, da ist die Motivation gute Zeiten zu schwimmen um ein Vielfaches erhöht.

Die Meldeanzahl von 525 Schwimmer*innen aus 20 Vereinen der Region Hannover wurde durch coronabedingte Absagen nicht erreicht. Auch wir als SG RethenSarstedt gingen mit zahlreichen Krankheitsabsagen an den Start, was uns auch große Probleme bei der Kampfrichterbesetzung bereitete. Hier gilt ein besonderer Dank an Matthias Urbanski sowie Monja und Frauke Schulz, die ihren freien Samstag dafür opferten. So sprangen für uns 9 junge Schwimmer*innen ins Wasser. Für Einige war es der erste Wettkampf überhaupt und hier konnten sie wertvolle Erfahrungen sammeln. Paul Anton Eisen (Jg.2011) konnte über 50m Brust mit einer neuen tollen Bestzeit (0:45,06) und mit deutlichem Vorsprung die Goldmedaille gewinnen. Dazu erkämpfte er sich noch einmal Bronze mit Bestzeit über 50m Rücken.

Milena Ellhoff (Jg.2008) konnte sich ebenfalls eine Bronzemedaille erkämpfen. Auch wenn Romy Joana Schmidt (Jg.2011) keine Podestplatzierung erreichen konnte, so freute sie sich über drei sehr deutlich erreichte Bestzeiten.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Paul Anton Eisen (Jg.2011)

1.Platz 50m Brust 0:45,06

3.Platz 50m Rücken 0:48,73

 

Milena Ellhoff (Jg.2008)

3.Platz 50m Rücken 0:39,04

Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften vom 19.-20.03.22 im Stadionbad Hannover

Am Wochenende fanden in diesem Jahr wieder ganz regulär die Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften auf der 50m Bahn im Stadionbad Hannover statt.

Hierzu traten 370 Schwimmer*innen aus 35 Vereinen des Bezirksschwimmverbandes Hannover an, um die Bezirksbesten zu ermitteln.

Erstmals waren auch wieder ein paar Zuschauer erlaubt, was von den Eltern gerne angenommen wurde.

Die SG RethenSarstedt war mit 10 Teilnehmer*innen vertreten. Zusammen erkämpften sie 1x Gold, 2x Silber und 8x Bronze sowie zahlreiche neue tolle Bestzeiten und Qualifikationszeiten für Landes- oder Norddeutsche Meisterschaften.

So erreichte Quentin Kossler (Jg.2005) bei seinem Jahrgangssieg über 50m Brust die Normzeit für die Norddeutschen Meisterschaften und legte über 50m Freistil nochmals eine Qualifikationszeit nach. Auch Johann Wirries (Jg.2008) schaffte über 50m Freistil die Normzeit zu den Norddeutschen Meisterschaften Anfang Mai.

Über ihre ersten Medaillen bei Bezirksmeisterschaften freuten sich Sasha Dean Seibt (Jg.2012) und Hannah Becker (Jg.2011).

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Sasha Dean Seibt

3.Platz 200m Freistil 3:17,05

3.Platz 100m Rücken 1:47,45

 

Hannah Becker (Jg.2011)

3.Platz 50m Rücken 0:42,86

 

Johann Wirries (Jg.2008)

3.Platz 50m Rücken 0:34,22

3.Platz 50m Freistil 0:27,99

 

Juliane Mock (Jg.2005)

3.Platz 200m Freistil 2:27,84

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

1.Platz 50m Brust 0:32,43

2.Platz 100m Schmetterling 1:05,38

2.Platz 50m Freistil 0:26,31

3.Platz 50m Schmetterling 0:28,85

3.Platz 100m Brust 1:16,38

2203 Foto BM

Kreismesiterschaften Mittelstrecke vom 12.-13.03.22 im Hallenbad Garbsen

Nachdem im letzten Jahr die Kreismeisterschaften über die mittleren Strecken ausgefallen war, traten an diesem Wochenende 141 Schwimmer*innen aus 12 Vereinen des Kreisschwimmverbandes Hannover Land an, um die Kreisjahrgangs- sowie Kreismeister auf allen 200m Strecken und der 400m Freistilstrecke zu ermitteln.

Die SG RethenSarstedt trat mit 6 Teilnehmern an und freute sich über 5x Gold, 1x Silber, 3x Bronze und zahlreiche Bestzeiten. Erfolgsreichster Teilnehmer war Johann Wirries (Jg.2008), der mit 3 Goldmedaillen nach Hause fahren konnte.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 200m Freistil 3:16,15

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)

1.Platz 200m Brust 4:00,38

 

Johann Wirries (Jg.2008)

1.Platz 400m Freistil 4:50,04

1.Platz 200m Lagen 2:36,57

1.Platz 200m Freistil 2:15,77

 

Sarah Grothe (Jg.2006)

2.Platz 400m Freistil 5:38,25

3.Platz 200m Lagen 3:03,81

 

Juliane Mock (Jg.2005)

3.Platz 200m Rücken 2:49,67

3.Platz 200m Brust 3:01,81

Aqua Cup 2022 im 7 Berge Bad Alfeld am 06.03.2022 

Am Sonntag machten sich 6 junge Nachwuchsschwimmer*innen der SG RethenSarstedt in das 7 Berge Bad nach Alfeld auf, um am Aqua Cup 2022 teilzunehmen.

Mit 78 jungen Teilnehmern aus 11 Vereinen war es ein recht überschaubares Teilnehmerfeld, aber gerade für die ganz jungen Wettkampfschwimmer*innen, war es eine sehr gute Gelegenheit sich in etwas entspannterer Atmosphäre zu messen, wichtige Wettkampfroutine zu sammeln und ein paar Bestzeiten zu schwimmen, die im besten Falle auch für eine Teilnahme an den Landesmeisterschaften Ende April reichen.

Mit 19x Platz 1, 8x Platz 2 und 1x Platz 3 konnte sich die Bilanz unserer jungen Talente durchaus sehen lassen.

Ein beeindruckendes Wettkampfdebüt feierte Paul Anton Eisen (Jg.2011), er gewann alle seine 4 Starts und unterbot 3x die Qualifikationszeit (50m Brust, 100m Brust, 50m Rücken) für die Landesjahrgangsmeisterschaften.

Die beiden jungen Schwimmerinnen Zane´ Josephina Seibt (Jg.2013) und Hannah Becker (Jg.2011) gewannen ebenfalls auf allen angetretenen Strecken, wobei sie einige Male auch konkurrenzlos an den Start gingen. Hannah konnte dabei 2x die Qualifikationsnorm für die Meisterschaften auf Landesebene unterbieten. Sasha Dean Seibt (Jg.2012) konnte sich sein Ticket über 50m Brust, 100m Freistil und 200m Freistil für die Landesjahrgangsmeisterschaften sichern. Die Brüder Baran Alen Ergül (Jg.2013) und Deniz Fidel Ergül (Jg.2011) rundeten mit ihren zahlreichen Podestplätzen das gute Ergebnis der SG RethenSarstedt ab.

 

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Zane` Josephina Seibt (Jg.2013)

1.Platz 50m Schmetterling 1:03,12

1.Platz 50m Brust 0:59,22

1.Platz 200m Freistil 3:52,47

1.Platz 50m Rücken 0:55,16

1.Platz 50m Freistil 0:46,60

1.Platz 100m Freistil 1:47,15

 

Baran Alen Ergül (Jg.2013)

1.Platz 100m Brust 2:29,12

2.Platz 50m Brust 1:08,76

2.Platz 50m Rücken 1:27,23

2.Platz 50m Freistil 1:19,39

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Brust 0:51,08

2.Platz 200m Freistil 3:21,96

2.Platz 50m Freistil 0:42,35

2.Platz 100m Freistil 1:34,03

 

Hannah Becker (Jg.2011)

1.Platz 100m Brust 1:49,74

1.Platz 50m Brust 0:49,52

1.Platz 200m Freistil 3:24,11

1.Platz 50m Rücken 0:45,60

1.Platz 50m Freistil 0:41,06

1.Platz 100m Freistil 1:34,22

 

 

Paul Anton Eisen (Jg.2011)

1.Platz 100m Brust 1:41,88

1.Platz 50m Brust 0:47,68

1.Platz 50m Rücken 0:48,88

1.Platz 50m Freistil 0:43,74

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)

1.Platz 200m Brust 4:04,00

2.Platz 100m Brust 1:55,10

2.platz 50m Rücken 1:14,74

2.Platz 50m Freistil 0:54,82

3.Platz 50m Brust 0:52,88

 

Internationales Schwimmfest um den Goslarer Adler vom 05.- 06.03.2022 im Schwimmbad Goslar

Viele tolle Leistungen beim 38. Goslarer Adler am 05. und 06.03.2022 der SG RehtenSarstedt AthletInnen  

Am Wochenende fand das 7. SWIM-WEEKEND um den Goslarer Adler statt, welches aus der 42. Internationalen Masters Gala und dem 38. Internationalen Schwimm-Meeting bestand.

Am Samstag, bei der Internationalen Masters-Schwimm-Gala um den Goslarer Adler über die Strecken 50 m und 100 m, nahmen 156 Schwimmerinnen und Schwimmer von 46 Vereinen aus 10 Bundesländern und der Schweiz teil. Dabei wurden die erwachsenen Schwimmerinnen und Schwimmer in Altersklassen gewertet, welche jeweils einen Zeitraum von 5 Jahrgängen umfasste. Die Masters der SG RethenSarstedt waren mit sieben Schwimmerinnen und Schwimmern äußerst erfolgreich am Start und genossen den Medaillenregen mit 12 x Gold, 5 x Silber und 4 x Bronze und somit Platz 4 im Medaillenspiegel. So freuten sich Irmtraud Blanke (AK 70) über 2 x Gold und 3 x Silber, Simon Blachnik (AK 45) über 2 x Silber und 1 x Bronze, Beate Limmer (AK 45) über 3 x Gold, Christoph Lindner (AK 35) über 1 x Gold und 2 x Bronze, Monja Schulz (AK 25) über 2 x Gold, 1 x Bronze und einen 4. Platz sowie Nadine Bunzel (AK 25) über 4 x Gold. Da der Teamgeist ebenso wichtig wie die Einzelwertung war, schwamm die Trainerin Kathrin Schumann bei den Staffeln mit. Die Staffel über 4 x 50 m Freistil weiblich erreichte den 2. Platz, die Staffeln über 4 x 50 m Freistil mixed und 4 x 50 m Lagen mixed erreichten jeweils den 3. Platz.

geschrieben von B. Limmer

 

Am Sonntag, den 06.03.2022 ging es für 18 AthletInnen, 4 TrainerInnen und KampfrichterInnen bereits zu früher Stunde nach Goslar zum 38. Goslarer Adler. Für einige Teilnehmer war es nach der strengen Corona Zeit der erste Wettkampf nach langer Zeit bzw. der insgesamt erste Wettkampf in der noch jungen SchwimmerInnen Laufbahn. Der insgesamt doch sehr lange Wettkampftag, treffen in Goslar war nämlich bereits um 7:45 Uhr vor der Schwimmhalle und das Ende der Wettkämpfe wurde um 19:23 Uhr protokoliert, war dennoch für alle AthletInnen sehr erfolgreich und alle hatten großen Spaß mal wieder in der großen Gemeinschaft an einem Wettkampf teil zu nehmen. Insbesondere die zwei etwas außergewöhnlichen Staffelrennen trugen zur guten Stimmung bei. Staffeln beflügeln in der Regel die Teilnehmer noch einmal dazu, ihre persönlichen Bestzeiten nochmals zu verbessern, weil das Gefühl als Mannschaft im Einzelsport Schwimmen zu kämpfen, motiviert alle noch ein bisschen mehr. Aber auch bei den regulären Starts der AthletInnen überzeugten alle bei bis zu 9 Start (inkl. 2 Staffelrennen) an einem Tag mit durchweg super Leistungen. Bestzeiten sind reihenweise gepurzelt. Sogar bei den 100 m Freistil der Mädchen und Jungen, die als letztes am Tage ausgeschwommen wurden, als die Sonne schon wieder untergegangen war, zeigten alle noch hohe Motivation und Ehrgeiz, sodass auch hier noch Bestzeiten geschwommen wurden. Dies hatte dann auch zur Folge, dass die SG RethenSarstedt so einiges an „Edelmetalle“ mit nach Hause nehmen durfte. Besonders erfolgreich waren Johann Wirries Jg. 2008 (5 x Gold, 1 x Silber), Lisa Urbanski Jg. 2002 (4 x Silber, 1 x Bronze), Titus Kossler Jg. 2009 (5 x Gold, 1 x Bronze) und Quentin Kossler Jg. 2005 (1 x Gold, 5 x Silber) alle vier landeten bei allen Einzelstarts auf dem Treppchen. Ebenfalls „Edelmetall“ konnten Finn Blachnik Jg. 2011, Madleen Ellhoff Jg. 2010, Sarah Grote Jg. 2006, Julian Limmer Jg. 2011, Valentin Limmer Jg. 2013, Juliane Mock Jg. 2005, Leon Salomon Jg. 1998 und Norah Käthe Stichnoth Jg. 2013 mit nach Hause nehmen. Alles in allem trotz der Länge ein sehr schöner Wettkampf für unsere AthletInnen, ob Wettkampferfahren oder Neuling. 

geschrieben von K. Kosler

Piranha-Meeting vom 25.-27.02.22 im Stadionbad Hannover

Am Wochenende fand das, für alle sehr beliebte Piranha-Meeting im Stadionbad Hannover statt. Durch die noch geltenden Hygieneregeln, die nur eine maximale Anzahl von 500 Personen in Innenräumen gestattete, musste die SGS Hannover, als ausrichtender Verein, viele Meldungen zurückweisen. Schon Ende Januar war die Meldegrenze erreicht, so konnten viele Vereine der Region gar nicht teilnehmen. Auch wir als SG RethenSarstedt konnten nicht, wie geplant antreten. Für die Landeskader ist dies jedoch ein wichtiger Zielwettkampf und unter großen Bemühungen der Vereins- und Landestrainer sowie der SGS Hannover konnten die Schwimmer*innen des Landes- bzw. Bundeskaders doch teilnehmen.

So war die SG RethenSarstedt nur mit Titus Andre´ Kossler und Finn Wendland vertreten.

Insgesamt waren 43 Vereine, darunter Vereine aus der Schweiz, aus Bayern, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und NRW im Stadionbad.

Auch wenn in diesem Jahr im Stadionbad kein dichtes Gedränge herrschte, gab es trotzdem spannende Rennen bei guter Konkurrenz. Insgesamt erkämpften Titus und Finn für die SG  5x Gold, 1x Silber und 3x Bronze sowie zahlreiche Bestzeiten.

Finn war zudem der schnellste 200m Lagenschwimmer des gesamten Teilnehmerfeldes in einer starken Zeit von 2:06,66. Im offenen Finale über 100m Brust erkämpfte Finn sich Platz 3 und musste sich nur den beiden Medaillengewinnern der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften über diese Strecke geschlagen geben.

Titus konnte durch die Meldeprobleme leider nicht über seine Lieblingsstrecke, den 100m Brust an den Start gehen, freute sich aber, neben 2x Bronze, über Bestzeiten auf all seinen geschwommenen Strecken.

 

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Titus Andre´ Kossler (Jg. 2009)

3.Platz 100m Schmetterling 1:15,46

3.Platz 200m Brust 2:51,44

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 200m Lagen 2:06,66

1.Platz 100m Rücken 0:59,57

1.Platz 100m Brust 1:04,71

1.Platz 200m Freistil 1:58,90

1.Platz 200m Rücken 2:12,66

2.Platz 400m Lagen -offene Wertung- 4:40,82

3.Platz 100m Brust -offenes Finale- 1:04,56

Norddeutsche- und Landesmeisterschaften lange Strecke vom 19.-20.02.22 im Stadionbad Hannover

Finn Wendland wird Landesmeister und Landesjahrgangsmeister

 

Am Wochenende fanden, zusammen mit den Norddeutschen Meisterschaften, auch die Landesmeisterschaften der langen Strecken im Stadionbad Hannover statt.

Aus 66 Vereinen des Norddeutschen Schwimmverbandes traten 346 Schwimmer*innen an, um die Meister der nördlichen Bundesländer über 1500m und 800m Freistil sowie 400m Lagen zu ermitteln. Gleichzeitig ging die geschwommene Zeit für die Teilnehmer*innen aus Niedersachsen in die Landeswertung ein.

Für die SG RethenSarstedt war Finn Wendland (Jg.2005) am Start. Als amtierender Deutscher Jahrgangsmeister über 400m Lagen verzichtete Finn aber auf einen Start über diese Strecke, die Vorgabe seine Trainerin war, die für ihn ungewohnte 800m Freistilstrecke zu schwimmen. Seine Bestzeit aus dem Jahr 2016 konnte Finn natürlich deutlich verbessern. In einer Zeit von 8:41,14 wurde Finn Landesmeister der offenen Wertung, Landesjahrgangsmeister und gewann zudem Bronze in der Norddeutschen Jahrgangswertung.

 

Hier das Ergebnis von Finn Wendland im Überblick

 

800m Freistil 8:41,14 = 1.Platz in der Landesjahrgangswertung

                                    = 1.Platz in der offenen Landeswertung

                                    = 3.Platz Norddeutsche Jahrgangswertung

Finn Wendland wird vom DSV in den Bundeskader berufen

Finn Wendland wurde vom DSV für das Jahr 2022 in den Bundeskader NK 1 berufen.

Ausschlaggebend hierfür waren seine Erfolge bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Oktober in Berlin. Neben seinen drei Jahrgangstiteln unterbot er dort gleich 4x die Normzeiten, die als Grundlage für den Nachwuchskader 1 Status erbracht werden muss.

In seinem Jahrgang ist Finn einer von nur vier männlichen Schwimmern, die diese Berufung erhalten haben. Herzlichen Glückwunsch!

2.Speed-Meet von Hannover 96 im Stadionbad Hannover vom 29.-30.01.2022

Am Wochenende fand das 2. Speed-Meet von Hannover 96 im Stadionbad Hannover statt. Mit 500 Teilnehmern aus 70 Vereinen, auch benachbarter Bundesländer, war die Höchstgrenze der Personenzahl lt. Hygienekonzept voll ausgelastet. Die SG RethenSarstedt war mit 19 Schwimmer*innen vertreten und konnte 7x Gold, 11x Silber und 11x Bronze erkämpfen.

Der Einlass mit allen Kontrollen gestaltete sich am Samstag noch etwas schwierig, Sonntag klappte dies schon deutlich besser.

Dieser Wettkampf wurde auf der 50m Bahn geschwommen, gerade für die jüngeren Schwimmer*innen gab es, durch die Coronapause, nicht so viele Wettkampfmöglichkeiten auf der Langbahn. Um so erfreulicher war es, dass jeder seine Bestzeit zum Teil deutlich verbessern konnte. Hervorzuheben sind hier Johann Wirries, der sich zwei Finalteilnahmen mit zwei Silberplätzen und deutlichen Bestzeiten, sichern konnte und Milena Ellhoff, die sich über 100m Rücken um satte 15 Sek. verbesserte. Auch Titus Andre` Kossler erkämpfte sich als jüngerer Jahrgang gleich 3 Finalteilnahmen. In der Halle galt die ganze Zeit, außer im Wasser natürlich, Maskenpflicht. Am Ende des Tages waren alle froh, draußen wieder fische Luft einzuatmen.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Zane´ Josephina Seibt (Jg.2013)

1.Platz 50m Schmetterling 1:10,39

1.Platz 50m Rücken 0:55,46

2.Platz 100m Freistil 1:45,74

2.Platz   50m Freistil 0:46,62

 

Valentin Limmer (Jg.2013)

3.Platz 50m Brust 1:03,87

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

2.Platz 200m Freistil 3:27,50

3.Platz 100m Freistil 1:34,05

3.Platz   50m Rücken 0:53,23

3.Platz   50m Brust 0:51,59

3.Platz   50m Freistil 0:42,79

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)

2.Platz 200m Brust 4:11,32

2.Platz   50m Brust 0:52,58

3.Platz 100m Brust 2:01,69

 

Finn Blachnik (Jg.2011)

3.Platz 200m Brust 4:15,46

3.Platz   50m Brust 0:54,13

 

Milena Ellhoff (Jg.2010)

3.Platz 100m Brust 1:47,36

3.Platz 100m Rücken 1:28,69

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Brust 0:37,44

1.Platz 50m Freistil 0:30,86

2.Platz 100m Schmetterling 1:19,59

2.Platz 200m Brust 2:57,85

2.Platz 100m Freistil 1:07,63

2.Platz 100m Brust 1:23,96

4.Platz Finale 100m Brust (Jg.2008 und jünger) 1:22,79

8.Platz Finale 100m Freistil (Jg.2008 und jünger) 1:07,83

 

Johann Wirries (Jg.2008)

1.Platz 100m Freistil 1:02,52

1.Platz 100m Schmetterling 1:17,07

1.Platz 200m Lagen 2:42,64

2.Platz Finale 100m Freistil (Jg.2008 und jünger) 1:02,02

2.Platz Finale 100m Schmetterling (Jg.2008 und jünger) 1:15,81

3.Platz 50m Freistil 0:28,80

 

Bezirksmesiterschaften Lange Strecke und Schwimmerischer Mehrkampf vom 22.-23.01.2022 in Hildesheim

Am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der langen Strecken (offen) sowie der Schwimmerische Mehrkampf (Jahrgänge 20010/ 2011) in Hildesheim statt.

In einem recht übersichtlichen Teilnehmerfeld von 69 Schwimmer*innen aus 11 Vereinen, waren auch 4 junge Nachwuchsschwimmer*innen der SG RethenSarstedt am Start, die sich allesamt dem Schwimmerischen Mehrkampf (SMK) stellten. Dieser beinhaltet für alle die Teilnahme an der 200m Lagen- sowie die 400m Freistilstrecke. Je nach favorisierter Schwimmlage kommen dann die 100m und 200m sowie die 50m Beinarbeit in der ausgewählten Schwimmlage hinzu. Für alle Disziplinen gibt es Punkte und der Punktbeste wird dann mit einer Goldmedaille belohnt.

Bei den weiblichen Teilnehmerinnen des Jahrgangs 2011 am SMK in Brustlage war Romy Joana Schmidt von der SG RethenSarstedt als einzige Teilnehmerin am Start und konnte sich hier über die Goldmedaille freuen.

Die drei männlichen Teilnehmer des Jahrgangs 2011 am SMK in Brustlage kamen alle von der SG RethenSarstedt. Hier konnte sich Julian Limmer über die Goldmedaille freuen.

Gerade für die ganz jungen Schwimmer*innen war dies eine sehr gute Gelegenheit sich diesem Mehrkampf zu stellen und wichtige Erfahrungen zu sammeln.

 

SMK Brust weiblich Jg.2011

 

1.Platz Romy Joana Schmidt (Jg.2011) Punkte ges. 537

200 m Lagen Disq.  

50 m Brustbeine 1:07,35

200 m Brust 4:34,32

400 m Freistil 8:53,97  

100 m Brust 2:10,96

SMK Brust männlich Jg. 2011

1.Platz Julian Limmer (Jg.2011) Punkte ges. 575

200 m Lagen 4:15,25  

50 m Brustbeine 1:00,18  

200 m Brust 4:16,35

400 m Freistil 8:26,28

100 m Brust 1:58,27

 

2.Platz Deniz Fidel Ergül (Jg.2011) Punkte ges. 548

200 m Lagen 4:47,80

50 m Brustbeine 1:02,70

200 m Brust 4:04,26  

400 m Freistil 8:39,14

100 m Brust 1:55,03

 

3.Platz Finn Blachnik (Jg.2011) Punkte ges. 465

200 m Lagen 4:54,36  

50 m Brustbeine 1:03,44

200 m Brust 4:43,56  

400 m Freistil 9:30,69  

100 m Brust 1:59,92



.
.

xxnoxx_zaehler