Unser Sponsor



Aktuelles:.


.

2021 Neuigkeiten

August-Bötger-Pokal 2021 des TSV Pattensen vom 11.-12.09.2021 im Hallenbad Pattensen

Am Wochenende fand der traditionelle August-Bötger-Pokal, ausgerichtet vom TSV Pattensen, im Hallenbad Pattensen statt. An dem sehr gut organisiertem Wettkampf nahmen 18 Vereine mit 190 Schwimmer*innen, nicht nur aus der Region Hannover, teil.

Die SG RethenSarstedt schickte, ein zum Teil sehr junges Team mit 20 Sportlern an den Start.

Dabei konnte 19x Platz 1, 18x Platz 2 und 19x Platz 3 errungen werden. In der Vereinswertung belegten wir, einen sehr guten 4. Platz. Da der TSV Pattensen sich traditionsgemäß bei der Vereinspokalvergabe rausnimmt, konnten wir sogar den Bronzeplatz bejubeln.

„Die Leistungen der Kids waren absolut Klasse! Ich war so glücklich, dass fast alle in allen Strecken Bestzeiten geschwommen sind.“ so die Aussage der Trainerin Victoria Lindemann.

Zum Teil waren die Steigerungen zum letzten Wettkampfwochenende recht deutlich.

Besonders Beeindruckend war die Leistung von Milena Ellhoff (Jg.2008), sie konnte sich als Vierte für das Freistilfinale (2008 und jünger) qualifizieren. Hier steigerte sie ihre Bestzeit um satte 3 Sekunden und belohnte sich mit Platz 3 und einer keinen Prämie.

Sasha Dean Seibt (Jg.2012) ließ seiner Jahrgangskonkurrenz keine Chance und vergoldete alle seine sieben Starts.

Für einige junge Talente war es der erste Wettkampf überhaupt, manchmal mit etwas Nervosität am Start, aber auch deutlich erkennbar, dass das Potenzial da ist, vorne mitzuschwimmen.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Zane Josephina Seibt (2013)
1. Platz 200 m Freistil 4:06,52
1. Platz 50 m Freistil 0:52,03

1. Platz 100 m Freistil 1:52,49

2. Platz 50 m Rücken 0:59,97
3. Platz 50 m Brust 1:05,20
3. Platz 100 m Brust 2:26,94

 

Valentin Limmer (Jg.2013)
2. Platz 50 m Freistil 1:22,36
2. Platz 50 m Brust 1:09,28
2. Platz 100 m Brust 2:31,76

 

Baran Alen Ergül (Jg.2013)

2. Platz 50 m Rücken 1:37,48
3. Platz 50 m Freistil 1:23,52
3. Platz 50 m Brust 1:14,71 

 

Marie Nesper (Jg.2012)
3. Platz 100 m Rücken 2:11,99

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)
1. Platz 200 m Freistil 3:37,06
1. Platz 100 m Rücken 1:50,88
1. Platz 50 m Freistil 0:45,17
1. Platz 50 m Brust 0:53,75
1. Platz 100 m Freistil 1:37,59
1. Platz 50 m Rücken 0:53,63
1. Platz 100 m Brust 2:01,57 

 

Julian Limmer (Jg.2011)
2. Platz 50 m Freistil 0:47,78

2. Platz 50 m Rücken 1:01,67
3. Platz 50 m Brust 0:55,07 

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)
3. Platz 100 m Lagen 2:13,52
3. Platz 50 m Rücken 1:09,23
3. Platz 100 m Brust 1:59,69

 

Hannah Becker (Jg.2011)
1. Platz 100 m Rücken 1:46,30
2. Platz 100 m Freistil 1:35,81

3. Platz 50 m Brust 0:52,09
3. Platz 100 m Brust 1:58,72

 

Miriam Limmer (Jg.2009)
2. Platz 50 m Freistil 0:34,98 

 

Milena Ellhoff (Jg.2008)

1. Platz 50 m Rücken 0:41,10
2. Platz 200 m Freistil 3:02,21
2. Platz 50 m Schmetterling 0:40,27
3. Platz 50 m Freistil 0:36,17
3. Platz 100 m Lagen 1:32,66
3. Platz 50 m Freistil 0:33,58 Finale (Jg.2008 und jünger)

 

Mia Sophie Schmidt (Jg.2008)
3. Platz 100 m Schmetterling 1:45,01

 

Johann Wirries (Jg.2008)
1. Platz 200 m Freistil 2:28,87
1. Platz 100 m Freistil 1:05,96
1. Platz 50 m Freistil 0:30,06
2. Platz 200 m Lagen 2:47,28
3. Platz 100 m Lagen 1:18,16

3. Platz 50 m Schmetterling 0:34,62

 

Chris Malte Hergesell (Jg.2008)
2. Platz 100 m Lagen 1:16,76
2. Platz 50 m Schmetterling 0:33,08
2. Platz 100 m Rücken 1:17,33
2. Platz 50 m Freistil 0:30,49

 

Kubilay Öneren (Jg.2006)
2. Platz 100 m Brust Jahrgang 1:35,70

 

Gunther Söding (Jg.2003, Start: Junioren)
3. Platz 100 m Lagen Junioren 1:31,16 

 

Lisa Urbanski (Jg.2002, Start: Juniorinnen)
1. Platz 100 m Lagen 1:16,29
1. Platz 50 m Schmetterling 0:32,01
1. Platz 100 m Rücken 1:11,35
2. Platz 50 m Freistil 0:30,38

 

Leon Salomon (Jg.1998, Start: Jg.2001 und älter)
1. Platz 200 m Brust 2:53,12
3. Platz 50 m Freistil 0:29,11

 

29. Pokalschwimmfest des SV Burgwedel vom 04.-05.09.2021 im Freibad Burgwedel

Das Pokalschwimmfest des SV Burgwedel nimmt traditionell einen besonderen Platz im Terminkalender der SG RethenSarstedt ein. Die Möglichkeit im Freibad zu zelten wird immer sehr gerne angenommen. Bei diesem Wettkampf steht vor allem der Spaß im Vordergrund und somit werden die Pausen auch gerne mit Volleyball-Sessions von Groß und Klein überbrückt.

So kurz nach den Ferien, in denen meist noch nicht viel trainiert wurde, standen nicht die Bestzeiten im Vordergrund, vielmehr ging es darum Wettkampfluft zu schnuppern, neue Techniken auszuprobieren und viel Spaß zu haben.

Aus 11 Vereinen der Region Hannover waren ca. 118 Schwimmer*innen am Start. Die SG RethenSarstedt war mit 16 Aktiven vertreten. Zusammen konnten sie sich 27x Gold, 12x Silber und 13x Bronze erkämpfen. In der Vereinswertung sprang hierbei ein toller zweiter Platz heraus.

Ein besonderes Lob der Trainerin ging an die Kids: „Viele konnten in der letzten Zeit wirklich nur sehr wenig trainieren und deshalb freut es mich um so mehr, dass auch sehr gute Leistungen erbracht wurden.“

Auch wenn die Sonne die Schwimmer*innen etwas im Stich gelassen hat, so tat dies der guten Stimmung, bei dem hervorragend organisiertem Wettkampfwochenende, keinen Abbruch.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Zane Josephina Seibt (Jg.2013)

1.Platz 50m Brust 1:05,33

1.Platz 50m Freistil 0:52,83

1.Platz 50m Rücken 1:02,59

1.Platz 100m Freistil 1:58,44

 

Nohra Käthe Stichnoth (Jg.2013)

2.Platz 50m Freistil 1:10,38

2.Platz 50m Rücken 1:09,86

3.Platz 50m Brust 1:10,15

 

Valentin Limmer (Jg.2013)

1.Platz 50m Brust 1:09,01

2.Platz 50m Freistil 1:16,63

2.Platz 100m Freistil 2:56,23

 

Baran Alen Ergül (Jg.2013)

2.Platz 50m Brust 1:19,39

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Brust 0:57,77

1.Platz 50m Freistil 0:46,25

1.Platz 50m Rücken 0:57,35

1.Platz 100m Brust 2:04,77

1.Platz 100m Freistil 1:44,67

 

Julian Limmer (Jg.2011)

1.Platz 50m Freistil 0:47,48

1.Platz 100m Brust 2:07,91

1.Platz 50m Schmetterling 1:18,18

1.Platz 100m Freistil 1:56,66

2.Platz 50m Brust 0:55,67

2.Platz 50m Rücken 0:59,24

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)

1.Platz 50m Brust 0:54,74

2.Platz 100m Brust 2:08,78

3.Platz 50m Freistil 0:55,72

3.Platz 100m Freistil 2:14,65

 

Madleen Ellhoff (Jg.2010)

1.Platz 50m Schmetterling 0:57,38

1.Platz 100m Freistil 1:45,49

2.Platz 50m Freistil 0:42,98

3.Platz 50m Brust 0:52,42

 

Miriam Limmer (Jg.2009)

3.Platz 50m Freistil 0:36,59

3.Platz 50m Schmetterling 0:47,87

3.Platz 100m Freistil 1:27,82

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 100m Brust 1:28,18

1.Platz 50m Schmetterling 0:34,82

1.Platz 100m Freistil 1:12,67

 

Milena Ellhoff (Jg.2008)

1.Platz 100m Schmetterling 1:39,35

1.Platz 100m Rücken 1:47,73

1.Platz 100m Freistil 1:27,33

2.Platz 50m Freistil 0:38,96

2.Platz 50m Rücken 0:44,23

2.Platz 50m Schmetterling 0:41,83

3.Platz 50m Brust 0:55,07

3.Platz 100m Brust 2:03,25

 

Johann Wirries (Jg.2008)

1.Platz 50m Rücken 0:37,45

2.Platz 50m Schmetterling 0:36,02

3.Platz 100m Brust 1:31,19

3.Platz 100m Freistil 1:07,76

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

1.Platz 100m Brust 1:26,35

1.Platz 50m Schmetterling 0:30,10

1.Platz 100m Freistil 1:03,69

 

Lisa Urbanski (Jg.2002)

3.Platz 50m Rücken 0:34,99

3.Platz 50m Schmetterling 0:33,57

Internationales Schwimmfest um den Sparkassen-Cup vom 17.-18.07.21 im Freibad Hildesheim

Die SG RethenSarstedt hat am Wochenende am Sparkassencup im Freibad des VfV Hildesheim erfolgreich teilgenommen.  Kurz vor den Sommerferien standen neben dem Spaß nochmal Platzierungen und Bestzeiten im Vordergrund. Nach anfänglich kühlen Temperaturen, mit denen speziell die jüngsten Teilnehmer mit Jahrgang 2011 und jünger zu "kämpfen" hatten, präsentierte sich das Wetter von seiner besten Seite und ermöglichte einen wunderbaren Wettkampf. Speziell die Trainer*innen hatten ein "unfreiwilliges Fitnessprogramm", um alle Schwimmer*innen rechtzeitig, aufgewärmt und Corona-konform zum Vorstart zu bringen. So sind 10+ Kilometer für die Vereinsoffiziellen an diesem Wochenende keine Seltenheit gewesen. Für die Sicherheit aller 327 Teilnehmer*innen, aus 24 Vereinen darunter auch aus den Bundesländern Sachsen & Sachsen-Anhalt und, international, aus Polen war es eine Selbstverständlichkeit, die jeder gerne und ohne Beschwerden auf sich genommen hat.

Die SG RethenSarstedt schickte 15 Schwimmer*innen an den Start und neben vielen Bestzeiten konnte die Heimreise mit 9x Gold, 9x Silber und 7x Bronze angetreten werden.

 

Hier die Ergebnisse bis Platz 3 im Überblick

 

Zane Josephina Seibt (Jg.2013)

1.Platz 25m Freistil 0:23,82

2.Platz 50m Freistil 0:53,91

2.Platz 25m Brust 0:28,24

3.Platz 25m Rücken 0:28,13

 

Valentin Limmer (Jg.2013)

3.Platz 50m Freistil 1:14,76

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Freistil 0:44,85

1.Platz 100m Freistil 1:44,81

2.Platz 50m Brust 0:55,67

2.Platz 25m Rücken 0:26,00

3.Platz 50m Rücken 0:59,79

 

Julian Limmer (Jg.2011)

1.Platz 25m Brust 0:26,43

2.Platz 50m Brust 0:53,80

3.Platz 25m Schmetterling 0:28,24

 

Titua Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Schmetterling 0:36,02

1.Platz 100m Schmetterling 1:26,24

1.Platz 200m Brust 3:12,77

2.Platz 50m Brust 0:40,78

 

Lisa Urbanski (Jg.2002, Wertung Juniorinnen)

1.Platz 50m Schmetterling 0:32,36

1.Platz 200m Rücken 2:41,01

2.Platz 50m Rücken 0:32,59

3.Platz 100m Lagen 1:16,44

 

Monja Schulz (Jg.1997, Wertung Jg.2001 und älter)

2.Platz 50m Rücken 0:40,99

 

Marina Ingelmann (Jg.1993, Wertung Jg.2001 und älter)

3.Platz 50m Schmetterling 0:44,95

 

Christoph Lindner (Jg.1984, Wertung Jg.2001 und älter)

2.Platz 100m Lagen 1:11,28

3.Platz 50m Schmetterling 0.31,37

LSN Sommer 2021(ältere Jahrgänge) vom 10.-11.07.21 im Ricklinger Freibad

Nachdem für die jüngeren Jahrgänge am letzten Wochenende der „LSN Sommer 2021“ erfolgreich durchgeführt wurde, durften sich an diesem Wochenende die älteren Jahrgänge (2008 und älter weiblich sowie 2007 und älter männlich) im Wettkampfbecken messen.

Wie schon am vorherigen Wochenende, wurde diese Veranstaltung nicht als Landesmeisterschaft mit den üblichen Qualifikationszeiten durchgeführt. Durch die doch recht moderaten Richtzeiten konnten viele Aktive, die lange Zeit nicht trainieren konnten, an diesem Event teilnehmen.

Nachdem es am Freitag noch den ganzen Tag geregnet hatte, meinte der Wettergott es aber gut und an beiden Tagen war optimales Freibadwettkampfwetter.

So trafen sich 372 Teilnehmer*innen aus 48 Vereinen des Landes Niedersachsen, um die besten Schwimmer*innen zu küren.

Für die SGRethenSarstedt sprangen Sarah Grothe (Jg.2006), Lisa Urbanski (Jg.2002), Nadiene Bunzel (Jg.1997), Quentin Kossler (Jg.2005) und Finn Wendland (Jg.2005) ins Wasser.

Madlen Wendland musste auf Grund einer Erkältung leider absagen.

Mit 4x Gold und 4x Silber konnte sich die Ausbeute des Wochenendes durchaus sehen lassen.

Lisa profitierte etwas von dem ausgedünnten Teilnehmerfeld in der Juniorenklasse über die Rückenstrecken und konnte sich Gold über 100m Rücken und Silber über 200m Rücken sichern.

Finn nutze diesen Wettkampf, um sich auch mal über seine absoluten Nebenlagen zu beweisen.

Über 50m Freistil gewann er im Vorlauf in seiner Jahrgangswertung Silber und konnte sich als Vierter für das offene Finale qualifizieren. Hier steigerte er sich in einem spannenden Rennen und erkämpfte den 2. Platz in einer neuen Bestzeit von 0:24,34 und ließ seinen Jahrgangskollegen hinter sich.

Alle Teilnehmer*innen waren sehr froh, sich endlich wieder im Wettkampfbecken messen zu können und hoffen, dass dies auch in der zweiten Jahreshälfte weiter möglich ist.

 

Hier die Platzierungen bis Platz 8

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

4.Platz 50m Brust 0:33,68

4.Platz 100m Brust 1:18,44

5.Platz 100m Schmetterling 1:08,06

6.Platz 50m Schmetterling 0:27,98

8.Platz 100m Freistil 1:00,40

8.Platz 50m Freistil 0:26,41

 

Lisa Urbanski (Jg. 2002) Wertung Juniorinnen

1.Platz 100m Rücken 1:14,39

2.Platz 200m Rücken 2:48,87

4.Platz 50m Rücken 0:34,10

6.Platz 50m Schmetterling 0:32,46

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 200m Schmetterling 2:20,29

1.Platz 200m Freistil 2:03,79

1.Platz 100m Schmetterling 1:00,18 = 2.Platz offene Wertung

2.Platz 50m Freistil 0:24,87

2.Platz Finale 50m Freistil 0:24,34

LSN Sommer 2021 vom 03.-04.07.21 in Westerstedte

Am Samstag, den 3.7.21 und Sonntag den, 4.7.21 fanden im Hössen-Freibad in Westerstede „Der LSN Sommer 2021“ der Jahrgänge 2008-2011 statt. Nachdem, bei den drei erfolgreichen Veranstaltungen LSN Open, leider nur die Kaderschwimmer teilnehmen durften, war es jetzt endlich wieder soweit. Am vergangenen Wochenende lud der Landesschwimmverband die jüngeren Jahrgänge 2008 bis 2011 zum ersten offiziellen Wettkampf in diesem Jahr ein.

So war Der LSN Sommer 2021 vom Fachausschuss Schwimmen bewusst nicht als Meisterschaft ausgeschrieben und die Richtzeiten etwas einfacher versehen worden, damit so viele Schwimmer*innen wie möglich die Chance hatten, nach so einer langen Trainingspause, an diesem Wettkampf teilzunehmen. Am Ende dieses Wochenendes durften die Verantwortlichen aber feststellen, dass es viele neue Bestzeiten und tolle Leistungen gab und der Wettkampf durchaus Landesmeisterschaftsniveau hatte.

Aus 35 Vereinen des gesamten Landesschwimmverbandes wurden insgesamt 677 Meldungen abgegeben. Entgegen der letzten Jahre war die Teilnehmerzahl bei diesem Landeswettkampf etwas geringer, weil einige Athleten und Athletinnen aufgrund des Trainingsrückstandes auf eine Teilnahme verzichteten. Die SG RethenSarstedt konnte entgegen vieler anderer Vereine bereits seit April ein Wassertraining anbieten. Somit machten sich zwei Athleten mit großer Vorfreude auf den Weg in das 200 km entfernte Westerstede. Johann Wirries (Jahrgang 2008) und Titus André Kossler (Jahrgang 2009) vertraten ihre SG sehr erfolgreich mit durchweg neuen persönlichen Bestleistungen. Zur Freude aller, gab es auch wieder Medaillen und so konnten wir 1x Gold, 2x Silber und 3x Bronze bejubeln.   Alle Trainer, Betreuer und Athleten der teilnehmenden Vereine waren am Ende der Veranstaltung super glücklich, dass die lange Durststrecke der wettkampfreien Zeit nun hoffentlich ein Ende gefunden hat. An diesem Wochenende wurde allen schmerzlich bewusst, was ihnen in den letzten Monaten gefehlt hat. Sehr positiv anzumerken ist auch der sehr gute Zusammenhalt gerade auch vereinsübergreifend, weil alle nach dieser doch sehr langen Pause in erster Linie den olympischen Gedanken im Vordergrund sahen.

 

Hier die Platzierungen im Überblick

 

Titus A. Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Schmetterling 0:36,12

2.Platz 200m Lagen 3:02,16

2.Platz 200m Brust 3:19,41

3.Platz 100m Brust 1:32,34

3.Platz   50m Brust 0:42,35

5.Platz   50m Freistil 0:33,25

5.Platz 100m Freistil 1:13,53

 

Johann Wirries (Jg.2008)

3.Platz 50m Rücken 0:37,48

4.Platz 100m Schmetterling 1:26,41

5.Platz   50m Schmetterling 0:34,16

7.Platz 100m Freistil 1:07,15

7.Platz 200m Freistil 2:28,98

 

39. Sommerschwimmfest der SG Lehrte/Sehnde am 13.06.21 im Freisbad Lehrte

Der erste Wettkampf nach langer Pause. „Es fühlt sich komisch an, aber gut.“ Diese Worte waren an vielen Ecken zu hören.

Am Sonntag veranstaltete die SG Lehrte/Sehnde das 39. Sommerschwimmfest im Freibad am Hornhorstweg in Lehrte. Der Termin wurde ideal ausgewählt, da dies der erste und einzige Wettkampf in der Region an diesem Wochenende war. Der Zuspruch war, an dem etwas frischen aber sonnigen Sonntag, enorm. In zwei Abschnitten, nach Alter unterteilt, trafen sich 285 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 25 Vereinen aus Niedersachsen, Hessen, Bremen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und sogar Bayern.

Die Hygieneauflagen ließen zwar keine Zuschauer zu, aber der Stimmung schadete dies nichts. Alle waren froh, endlich mal wieder Wettkampfluft zu schnuppern, egal ob in letzter Zeit mehr oder weniger Training möglich war, so spielten die Platzierungen fast eine Nebenrolle.

Die SG RethenSarstedt war mit sieben Aktiven am Start. Im ersten Abschnitt durften die jüngeren Jahrgänge ins Wasser. Hier waren wir mit Zane Josephina Seibt (Jg.2013), Sasha Dean Seibt (Jg.2012), Hannah Becker (Jg.2011) und Johann Wirries (Jg.2008) vertreten. Bei diesem Wettkampf wurden immer zwei Jahrgänge zusammen gewertet, so musste sich Josephina als Jahrgang 2013 mit dem älteren 2012er Jahrgang messen. Auch Hannah Becker (Jg.2011) hatte den Nachteil, sich mit den Mädchen des Jahrgangs 2010 zu messen. Hier hatten die beiden Jungs in diesem Jahr etwas Vorteile, da sie zu den jeweils älteren Jahrgängen gehörten.

Im Nachmittagsabschnitt starteten dann die Jahrgänge 2007 und älter, auch hier wurden zwei Jahrgänge zusammen gewertet (2007/2006, 2005/2004, 2003 und älter). Mit Quentin Kossler (Jg.2005), Lisa Urbanski (Jg.2002) und Finn Wendland (Jg.2005) schickte die SG drei Vertreter an den Start.

Mit guter Laune und durchweg frohen Gesichtern ging ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende.

 

 

 

Hier die Ergebnisse bis Platz 6 im Überblick

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Brust 0:57,25

2.Platz 50m Rücken 0:58,34

2.Platz 50m Freistil 0:48,41

2.Platz 100m Freistil 1:53,40

 

Hannah Becker (Jg.2011)

4.Platz 50m Brust 0:55,42

 

Johann Wirries (Jg.2008)

1.Platz 50m Freistil 0:29,94

3.Platz 200m Lagen 2:53,03

4.Platz 50m Schmetterling 0:35,61

5.Platz 100m Freistil 1:08,59

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

3.Platz 100m Schmetterling 1:07,86

4.Platz 100m Brust 1:21,46

5.Platz   50m Brust 0:33,54

5.Platz 50m Freistil 0:27,12

5.Platz 100m Freistil 1:01,14

 

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 100m Brust 1:08,14

1.Platz 200m Lagen 2:14,78

1.Platz 100m Freistil 0:56,40

 

Lisa Urbanski (Jg.2002)

1.Platz 100m Rücken 1:19,54

2.Platz 50m Rücken 0:34,83

4.Platz 50m Schmetterling 0:33,09

5.Platz 50m Brust 0:40,93

 

Deutsche Meisterschaften im Rahmen der "Finals 2021" vom 03.-06.06.2021 in Berlin

Madlen Wendland wird Vierte über 200m Schmetterling

 

Vom 03. bis 06. Juni fanden im Rahmen der „Finals 2021“ die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin statt. Die Finals waren ein Multisportevent, in 18 Sportarten wurden über 100 deutsche Meistertitel in 3 Städten vergeben.

Auch die SG RethenSarstedt war durch Madlen Wendland bei diesem Event vertreten. Qualifiziert waren hierbei jeweils die 20 zeitschnellsten Meldungen, die ab Anfang 2020 geschwommen worden sind. Der hervorragend organisierte und umgesetzte Hygieneplan beinhaltete, dass alle Schwimmer*innen in einem Hotel, dicht an der Schwimmhalle, untergebracht wurden. Bei der Anreise musste jeder Teilnehmer einen negativen PCR Test vorweisen und zusätzlich wurden jeden Tag Schnelltests durchgeführt.

Madlen war über 100m und 200m Schmetterling am Start. Nach überstandener Krankheit Anfang bis Mitte April, waren die Deutschen Meisterschaften für sie eine besondere Herausforderung. Der Formtest ein Wochenende zuvor in Braunschweig, war schon gut gelungen, aber kein Vergleich, sich mit den besten Schwimmerinnen aus Deutschland zu messen.

Gleich am ersten Wettkampftag standen die 100m Schmetterling auf dem Programm. Den Vorlauf am frühen Morgen beendete Madlen in einer Zeit von 1:03,20 auf dem 15. Platz und qualifizierte sich für das B-Finale am Nachmittag. Hier konnte sie sich deutlich steigern und schlug als Zweite in einer Zeit von 1:02,14 im Ziel an, was am Ende Platz 10 in der offenen Wertung bedeutete.

Nach zwei Tagen Wettkampfpause und Training, ging Madlen am Sonntag über die 200m Schmetterling an den Start. Den Vorlauf konnte sie unerwartet in einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:18,42 auf Platz 7 beenden, dies bedeutete die Teilnahme im A-Finale, in denen die 8 besten Schwimmerinnen an den Start gehen. Hier konnte Madlen sich erneut steigern und schlug völlig überraschend als Vierte in einer Zeit von 1:17,41 im Ziel an.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

100m Schmetterling Vorlauf 1:03,20: Platz 15

100m Schmetterling B-Finale 1:02,14: Platz 2 = Platz 10 offene Wertung

 

200m Schmetterling Vorlauf 2:18,42: Platz 7

200m Schmetterling A-Finale 2:17,41: Platz 4

 

LSN Open Drei vom 28.-30.05.2021 im Heidbergbad Braunschweig

Nach langer Wettkampfpause konnten Madlen und Finn Wendland sich auch endlich wieder unter offiziellen Wettkampbedingungen mit der Konkurrenz im Land Niedersachsen messen.

Die ersten LSN Open im April mussten beide krankheitsbedingt auslassen, denn beim doch recht zahlreichen Corona-Ausbruch Anfang April unter den Schwimmern und Wasserballern im SLZ, waren auch Madlen und Finn davon betroffen. Somit mussten beide eine fast 3wöchige Pause einlegen und konnten anschließend erst behutsam ins Training einsteigen. Die Vorzeichen für tolle Bestzeiten waren also nicht ganz so gegeben. Dennoch sprangen für Finn einige Bestzeiten heraus und auch Madlen konnte gute Zeiten erreichen. Es gab nur eine offene Wertung und auch hier konnten einige vordere Platzierungen belegt werden. In anderen Bundesländern wurden schon mehr Wettkämpfe durchgeführt, dennoch können sich die geschwommen Zeiten im Deutschlandvergleich sehen lassen.

Außerdem war das Wochenende ein guter Härtetest für die am Donnerstag beginnenden Deutschen Meisterschaften in Berlin, bei denen die Top 20 der Bestenliste startberechtigt sind und Madlen für SG RethenSarstedt über 100m und 200m Schmetterling an den Start geht.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz offene Wertung 200m Lagen 2:10,68 (Bestzeit)

2.Platz offene Wertung 200m Rücken 2:11,79 (Bestzeit)

2.Platz offene Wertung 100m Rücken 1:00,85 (Bestzeit)

2.Platz offene Wertung 200m Brust 2:26,74

3.Platz offene Wertung 100m Brust 1:06,08

 

 

Madlen Wendland (Jg.2002)

1.Platz offene Wertung 200m Schmetterling 2:20,64

1.Platz offene Wertung 100m Schmetterling 1:03,33

2.Platz offene Wertung 100m Rücken 1:08,07

2.Platz offene Wertung 200m Rücken 2:27,15

3.Platz offene Wertung 50m Schmetterling 0:29,24

 

 

 

"Ehrenamt überrascht" Leon Salomon

 

Einige haben es am Montag, 1.3.21 vielleicht schon in der Zeitung gelesen: am Freitag haben wir unseren Trainer und Sportwart Leon Salomon mit einer Auszeichung vom Landessport/Regionssportbund "Ehrenamt überrascht" nach dem regulären Zoom Athletiktraining von uns Schwimmern überraschen können. Unsere Vereinsvorsitzende Hannelore Flebbe bedankte sich im Namen des Vereins und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Laatzen, Ernesto Nebot, überbrachte die Grußworte der Stadt Laatzen:

"Ohne Ihr Engagement wäre unsere Stadt eine andere. Menschen wie Sie machen unsere ganze Gesellschaft wärmer".

Ich fand auch all die persönlichen Statements im Nachgang super klasse, Danke für diesen tollen Moment!

 

2021Leon_klein



.
.

xxnoxx_zaehler