Unser Sponsor



Aktuelles:

Die G2+ Regelung führt zu einigen Ausfällen.

Bitte informiert euch auf den Seiten der Anteilungen oder deren Leiter-/innen.






.

2021 Neuigkeiten

28. Int. Weihnachtsgala der SSG Braunschweig vom 10.-12.12.2021 im Heidbergbad Braunschweig

Im letzten Jahr konnte die beliebte Weihnachtsgala im Braunschweiger Heidbergbad leider nicht stattfinden. Umso größer war die Freude, der 513 Schwimmer*innen aus 61 Vereinen, darunter Vereine aus vielen Bundesländern, dass es das Team der SSG Braunschweig geschafft hat, einen so gut organisierten und top-besetzten Wettkampf auf die Beine zu stellen. Eine strenge 2G+ Regelung ermöglichte den Schwimmer*innen einen tollen Wettkampfjahresabschluss. Von der SG RethenSarstedt waren Titus Andre` Kossler (Jg.2009) und Finn Wendland (Jg.2005) bei diesem Event dabei. Zusammen erkämften sie 6x Gold, 3x Silber und 3x Bronze.

Titus konnte sich für das Jugendfinale über 50m Brust der Jahrgänge 2008 und jünger qualifizieren und erkämpfte sich hier einen tollen 4.Platz, dabei war er der schnellste 2009er Junge. Mit zwei Goldmedaillen und einer Silbermedaille in seiner Jahrgangswertung, sowie neuen Bestzeiten war es ein gelungener Jahresabschluss.

Finn musste sich in der Jahrgangswertung mit den ein Jahr älteren Schwimmern auseinandersetzten, 4x Gold, 2x Silber und 1x Bronze, dazu noch zwei Bronzeplätze in den offenen Finals über 50m und 100m Brust, waren sein Lohn der Wettkampftage in Braunschweig. Über 200m und 400m Lagen war Finn mit deutlichem Vorsprung schnellster Schwimmer der Veranstaltung.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Titus Andre`Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Brust 0:37,78

1.Platz 200m Brust 2:56,31

2.Platz 50m Schmetterling 0:35,31

4.Platz Jugendfinale (Jg.2008 und jünger) 50m Brust 0:37,44

 

Finn Wendland (Jg.2005) Wertung Jg.2004/2005

1.Platz 400m Lagen 4:39,60

1.Platz 200m Lagen 2:09,43

1.Platz 100m Brust 1:04,73

1.Platz 50m Brust 0:29,55

2.Platz 200m Brust 2:24,83

2.Platz 50m Freistil 0:24,49

3.Platz 400m Freistil 4:12,48

3.Platz Finale 100m Brust 1:04,28

3.Platz Finale 50m Brust 0:29,89

10 Länder- und Nordländervergleich der Landesverbände vom 20.-21.11.21 in Berlin bzw. Rostock

Das Wochenende stand für die Nachwuchsschwimmer*innen ganz im Zeichen des Teamwettbewerbes.

 

Die jüngeren Jahrgänge (2012-2010 weiblich sowie 2010 -2008 männlich) traten am 20.11.21 beim 10 Ländervergleich der nördlichen Bundesländer für ihren Landesverband an, um die besten Teams zu ermitteln. Traditionell findet dieser Wettbewerb in der Europaschwimmhalle in Berlin statt. Für viele junge Schwimmer*innen ist es ein ganz besonderes Erlebnis in dieser tollen Halle ein Wettkampf bestreiten zu dürfen.

Von der SG RethenSarstedt wurde Titus Andre` Kossler (Jg.2009) in die LSN Auswahlmannschaft berufen und durfte über 100m Brust und 100m Schmetterling an den Start gehen. Zwei neue Bestzeiten sprangen heraus und er steuerte wichtige Punkte für die abschließende Teamwertung bei. Am Ende belegte die Mannschaft aus Niedersachsen Platz 4.

 

Die etwas älteren Jahrgänge (2009-2007 weiblich sowie 2007-2005 männlich) trafen sich vom 20.-21.11.21 in der Neptunschwimmhalle in Rostock zum Nordländervergleich. Hierbei treten die 8 nördlichen Bundesländer gegeneinander an, dabei ist in jedem Jahr ein anderes Bundesland Gastgeber.

Finn Wendland von der SG RethenSarstedt gehörte zum LSN-Team. Mit zwei Staffeleinsätzen und vier Einzelstarts absolvierte Finn die maximale Anzahl der möglichen Einsätze an diesem Wochenende. Gleich zu Beginn stand die 12x50m Lagenstaffel auf dem Programm, in der er über seine Hauptlage Brust vertreten war. In einem spannenden Rennen musste sich Niedersachsen nur hauchdünn dem Landesverband aus Berlin geschlagen geben. Gleich im Anschluss startete Finn über seine am wenigsten favorisierte Lage, den 200m Schmetterling. Mit neuer Bestzeit und einem gutem 4.Platz holte er wichtige Punkte in der Teamwertung.

Über 200m und 400m Lagen konnte Finn als Sieger aus dem Wasser steigen, über 200m Brust freute Finn sich über Platz 2 und über insgesamt drei weitere Bestzeiten. Auch in der abschließenden 12x50m Freistilstaffel durfte Finn den LSN vertreten, hier belegte das Team aus Niedersachsen, in einem spannenden Rennen, Platz 3.

In der Endabrechnung belegte die Mannschaft aus Niedersachsen Platz 4.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)

8.Platz 100m Brust 1:20,67

13.Platz 100m Schmetterling 1:16,15

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 200m Lagen 2:04,74

1.Platz 400m Lagen 4:26,62

2.Platz 200m Brust 2:17,10

4.Platz 200m Schmetterling 2:08,59

2.Platz 12x50m Lagenstaffel

3.Platz 12x50m Freistilstaffel

Landeskurzbahnmeisterschaften vom 13.-14.11.2021 im Stadionbad Hannover

Finn Wendland schwimmt 3x Landesjahrgangsrekord auf der Kurzbahn

 

Nachdem am letzten Wochenende die jüngeren Jahrgänge die Landesbesten ermittelt haben, waren an diesem Wochenende die Schwimmerinnen ab Jahrgang 2008 und die männlichen Jahrgänge ab 2007 an der Reihe, die Landesjahrgangsmeister*innen bzw. die Landesmeister*innen zu küren. Aus 78 Vereinen Niedersachsens waren 469 Teilnehmer*innen unter verschärften Hygienebedingungen am Start. Für die SG RethenSarstedt hatten sich Quentin Kossler, Lisa Urbanski sowie Finn und Madlen Wendland für diese Meisterschaften qualifiziert.

Madlen musste leider verletzungsbedingt passen. Lisa erkämpfte sich die Bronzemedaille über 50m Rücken. Leider kam es beim anschließenden Einschwimmen zum Nachmittagsabschnitt zu einem Einschwimmunfall und sie konnte den Wettkampf nicht fortsetzten.

Finn nutzte diesem Wettkampf, um seine Zeiten auch einmal auf ein paar nicht so favorisierte Strecken zu verbessern. Jedoch ließ er sich die Starts über seine Lieblingsstrecken 100m Brust und 100m Lagen nicht nehmen. Zum Glück, denn hier gelang es Finn neue Landesjahrgangsrekorde (LJR) auf der Kurzbahn zu schwimmen. Über 100m Lagen verbesserte er den Rekord für 16jährige aus dem Jahr 2001, aufgestellt von Marco di Carli (späterer Olympiateilnehmer), um 9 hundertstel Sekunden von 0:57,17 auf 0:57,08.

Im Vorlauf über 100m Brust konnte Finn den LJR von Philipp Brandt von 1:03,12 aus dem Jahr 2015 auf 1:02,71 verbessern. Im Finale am Nachmittag steigerte er sich erneut und schraubte den Rekord für sein Alter auf nunmehr 1:02,42.

Gleichzeitig gelang es Finn den Silberpokal über 100m Lagen und den Bronzepokal über 100m Brust, beides in der offenen Wertung, zu erringen. Ein Beweis seiner Vielseitigkeit ist die Qualifikation für das Finale auf all seinen gestarteten 50m bzw. 100m Strecken, als drittjüngster Jahrgang, ist dies keine Selbstverständlichkeit. Herzlichen Glückwunsch.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

6.Platz 50m Brust 0:32,34

 

Lisa Urbanski (Jg.2002)

3.Platz 50m Rücken 0:31,98

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 100m Lagen 0:57,08

1.Platz 100m Brust 1:02,71

2.Platz 100m Freistil 0:52,07

2.Platz 50m Brust 0:29,12

2.Platz 50m Freistil 0:24,00

2.Platz 50m Schmetterling 0:25,76

2.Platz 200m Freistil 1:54,34

 

2.Platz Finale 100m Lagen 0:57,41

3.Platz Finale 100m Brust 1:02,42

5.Platz Finale 50m Brust 0:28,86

7.Platz Finale 100m Freistil 0:52,02

8.Platz Finale 50m Freistil 0:23,79

8.Platz Finale 50m Schmetterling 0:26,22

 

Freie Plätze beim Aquajogging!

Hallo, wer sich am gelenk-schonenden Aquajogging mal probieren möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu! Auch wenn auf dem Bild die Herren fehlen, sind die auch herzlich willkommen!

Die Gruppe trifft sich aktuell 20 Uhr am Mittwoch und unter Anleitung von Inge Riedel wird dann eine Stunde trainiert. Wer es auch einmal ausprobieren möchte, schreibt bitte ein kurze E-Mail an:

rethen.schwimmt@gmail.com

aquajoggint

 

Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn vom 06.-07.11.2021 im Stadionbad Hannover

Titus Andre´Kossler (Jg.2009) wird 2x Landesjahrgangsmeister

 

Am Wochenende war das Stadionbad Hannover Austragungsort für die Landesjahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn. Hierzu traten 333 junge Schwimmer*innen der Jahrgänge 2011-2009 weiblich und 2011- 2008 männlich, aus 69 Vereinen des Landes Niedersachen an, um die jeweiligen Jahrgangsbesten und in den Jugendfinals die Jugendmeister*innen zu ermitteln.

Für diese Meisterschaften mussten im Vorfeld bestimmte Qualifikationszeiten geschwommen werden. Für die SG RethenSarstedt schafften dies zum ersten Mal Deniz Fidel Ergül (Jg.2011), Julian Limmer (Jg.2011), Hannah Becker (Jg.2011), Miriam Limmer (Jg.2009), Dagna Duckeck (Jg.2009) sowie die, schon mehrmals auf Landesebene schwimmenden Titus Andre´Kossler (Jg.2009) und Johann Wirries (Jg.2008).

Es konnten fast ausschließlich Bestzeiten geschwommen werden und die Stimmung in der Halle, gerade bei den Finals gibt immer einen ganz besonderen Anreiz über sich hinaus zu wachsen. Erfolgreichster Teilnehmer der SG war der Sarstedter Titus Andre´ Kossler (Jg.2009). Er freute sich über 2 Landesjahrgangsmeistertitel über 100m und 200m Brust, gerade über 200m Brust war der Sieg recht souverän. Ergänzt wurde seine Medaillenausbeute noch mit Silber über 50m Brust. Zusätzlich konnte sich Titus auch über 50m und 100m Brust für das Finale (Jg.2008-20011) qualifizieren. Auch für ihn war die Finalstimmung Anreiz seine Bestzeiten zu steigern. Über 100m Brust musste er sich ausschließlich der ein Jahr älteren Konkurrenz stellen und hier konnte Titus sich einen tollen 5.Platz (1:21,29) erkämpfen. Im Finale über 50m Brust sicherte er sich Platz 7.

Auch wenn es für unsere anderen Schwimmer*innen nicht für eine Medaille gereicht hat, gibt dieser Wettkampf Motivation für das weitere Training.

 

Im Anschluss der Meisterschaften bot der Landesschwimmverband noch einen 200m Lagentest auf der 50m Bahn an. Im Dezember finden die Deutschen Meisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf statt und hierbei gilt es, sich über die 200m Lagenstrecke (Top 80 in Deutschland) zu qualifizieren.

Titus Andre´ Kossler stellte sich diesem Test, schwamm auch hier Bestzeit und konnte sich in dem Ranking verbessern.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 200m Brust 2:55,64

1.Platz 100m Brust 1:22,00

5.Platz Finale 100m Brust 1:21,29

2.Platz 50m Brust 0:37,19

7.Platz Finale 50m Brust 0:37,19

4.Platz 200m Lagen 2:45,18

5.Platz 50m Schmetterling 0:34,19

 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften vom 26.-30.10.2021 in Berlin

Finn Wendland wird 3x Deutscher Jahrgangsmeister und gewinnt 2x Silber

 

Endlich wieder Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Nachdem der Wettkampf 2020 abgesagt wurde und auch in diesem Jahr bereits vom Juni in den Oktober verschoben wurde, ging es nun am Dienstag, den 26.10.21 endlich wieder in der Schwimmhalle im Europasportpark los.

Auf Titeljagd gingen 1127 Schwimmer*innen aus 241 Vereinen aller Bundesländer, darunter auch Finn Wendland (Jg.2005) als einziger Vertreter der SG RethenSarstedt und für ihn waren es überaus erfolgreiche Tage.

Zwei Starts, zwei Finals und zwei Siege, so die Erfolgsbilanz von Finn am ersten Tag. Seine Meldezeit über 400 m Lagen konnte Finn bereits im Vorlauf um satte fünf Sekunden verbessern und schlug mit neuer Bestzeit von 4:37,53 an. Im Finale konnte er sich nochmals eindrucksvoll steigern, schlug mit einer neuen fantastischen Bestzeit von 4:32,95 an und holte sich auf dieser Strecke hoch verdient die Goldmedaille ab. Viel Zeit zur Erholung von dieser anspruchsvollen Strecke hatte Finn nicht. Nach 45 Minuten stand er schon wieder als Vorlaufschnellster über die 50m Brust auf dem Startblock. Seine im Vorlauf aufgestellte Bestzeit von 0:29,60 verfehlte er nur um 2 Hundertstel, dennoch konnte er in einem spannenden Finale die Goldmedaille erkämpfen. Gleich danach stellte Finn sich einem Interview vom DSV, welches auf Instagramm zu sehen war.

Am zweiten Wettkampftag standen für Finn die 200m Lagen und 100m Rücken auf dem Programm. Sein Hauptfokus in der Vorbereitung galt den Lagenstrecken, dennoch nutzte er die Startmöglichkeit über 100m Rücken als Ergänzung.

Im Vorlauf über 200m Lagen konnte er seine bisherige Bestzeit schon um über eine Sekunde verbessern und schwamm in 2:09,39 als Schnellster ins Finale. Finn dominierte dieses Finale von Anfang an und hatte nach der Rückenstrecke schon über eine Sekunde Vorsprung vor dem restlichen Feld. Ungefährdet von den Verfolgern schwamm er zum Sieg und zum Titel Deutscher Jahrgangsmeister.  Seine Endzeit von 2:07,55 markierte dann ebenfalls eine weitere neue Bestzeit. Auch über 100m Rücken konnte Finn sich für das Finale qualifizieren, hier schwamm er das erste Mal unter einer Minute und belegte in 0:59,62 Platz 7.

Am Donnerstag stellte Finn sich der 100m Bruststrecke, hier konnte er sich als Vorlaufzweiter für das Finale qualifizieren. In einem engen Kopf an Kopf Rennen fehlten Finn nur 22 Hundertstel zu Gold. Dennoch freute er sich über die Silbermedaille und eine neue Bestzeit von 1:04,88.

Am 4.Wettkampftag ging Finn über die 200m Brust an den Start. Für das Finale am Abend konnte er sich als Dritter, in 2:25,91 min nur knapp über seiner bisherigen Bestzeit, qualifizieren. Im Finale schwamm er von Anfang an ein sehr beherztes Rennen und lieferte sich einen tollen Kampf um Gold. Wieder fehlten nur 22 Hundertstel zum Titel. Dennoch konnte er sich enorm steigern (2:21,13) und nach kurzem ärgern, freute Finn sich bei der Siegerehrung über die Silbermedaille.

Finn war der erfolgreichste Teilnehmer bei den Jungen in seinem Jahrgang und auch aus Niedersachsen kam niemand an seine Ausbeute von 3x Gold und 2x Silber heran. Auch wenn Finn die SG RethenSarstedt nur alleine vertreten hat, waren wir der erfolgreichste Verein aus Niedersachsen und auch deutschlandweit konnten wir im abschließenden Medaillenspiegel Platz 26 (von 241 Vereinen) belegen. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Hier die Finalergebnisse im Überblick

 

1.Platz 400m Lagen 4:32,95

1.Platz 200m Lagen 2:07,55

1.Platz   50m Brust 0:29,62

2.Platz 100m Brust 1:04,88

2.Platz 200m Brust 2:21,13

7.Platz 100m Rücken 0:59,62

 

211030 DJM

Neue Regeln für Bronze, Silber und Gold Abzeichen

Bereits seit 1. Januar 2020 gibt es neue Regeln für die Schwimmprüfungen der Bronze, Silber und Goldabzeichen, die im Rahmen des Trainings abgelegt werden können. Der DLRG hat eine verständliche Übersicht bereit gestellt, die für uns genauso gilt. Bei Fragen zu den Schwimmprüfungen sprecht bitte Natascha oder Matthias an.

 

Bezirksmeisterschaften vom 09.-10.10.21 im Stadionbad Hannover 

Am Wochenende trafen sich 267 Schwimmer*innen aus 32 Vereinen zu den Bezirksmeisterschaften. Da im Frühjahr die Veranstaltung durch Corona ausgefallen ist, wurden diese Meisterschaften, nicht auf der 25m Bahn, wie im Herbst üblich, sondern auf der 50m Bahn ausgetragen. Für einige Teilnehmer*innen, war es auch noch eine Gelegenheit sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Oktober in Berlin zu qualifizieren.

Die SG RethenSarstedt schickte 13 an den Start. Mit 22x Gold, 9x Silber und 6x Bronze belegten wir im Medaillenspiegel einen tollen 5. Platz. Gerade unsere jungen Nachwuchsschwimmer konnten viele neue Bestzeiten erringen, so wie Titus Andre` Kossler (Jg.2011), der sich bei seinen drei Siegen und 3 Silberplätze toll verbessern konnte.  Die Älteren absolvierten diesen Wettkampf aus dem vollen Training. So hatte Finn Wendland gerade ein intensives Heimtrainingslager hinter sich, da er sich auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Oktober vorbereitet, seine Qualifikation hierzu hatte er schon vorher sicher.

Alle waren sehr froh, dass neben dem Training auch das Kräftemessen beim Wettkampf wieder stattfinden kann.

 

 

Hier die Ergebnisse bis Platz 6 im Überblick

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)

2.Platz 50m Brust 0:54,42

 

Julian Limmer (Jg.2011)

3.Platz 50m Brust 0:54,70

 

Hannah Becker (Jg.2011)

4.Platz 50m Rücken 0:46,29

6.Platz 50m Freistil 0:40,37

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2010)

1.Platz 200m Brust 3:04,44

1.Platz   50m Schmetterling 0:34,66

1.Platz 100m Schmetterling 1:21,93

2.Platz 200m Lagen 2:49,56

2.Platz   50m Freistil 0:31,31

2.Platz   50m Brust 0:39,91

 

Johann Wirries (Jg.2008)

2.Platz 100m Freistil 1:04,90

3.Platz   50m Freistil 0:28,89

3.Platz   50m Schmetterling 0:33,29

6.Platz 200m Lagen 2:47,98

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

3.Platz 100m Brust 1:18,29

6.Platz 50m Freistil 0:26,90

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 100m Brust 1:06,97    = 2.Platz offene Wertung

1.Platz   50m Rücken 0:28,93

1.Platz 200m Lagen 2:11,95   = 1.Platz offen Wertung

1.Platz 100m Rücken 1:02,02 = 3.Platz offene Wertung

1.Platz 400m Lagen 4:43,43   = 1.Platz offene Wertung

1.Platz   50m Brust 0:30,14     = 2.Platz offene Wertung

1.Platz 200m Rücken 2:15,86 = 3.Platz offene Wertung

 

Lisa Urbanski (Jg.2002, Juniorinnen)

1.Platz 50m Rücken 0:33,44   = 4.Platz offene Wertung

2.Platz 100m Rücken 1:14,12

2. Platz 200m Rücken 2:42,22

4.Platz 50m Schmetterling 0:32,65

4.Platz 100m Freistil 1:08,57

 

Madlen Wendland (Jg.2002, Juniorinnen)

1.Platz 200m Schmetterling 2:24,74   = 1.Platz offene Wertung

1.Platz 100m Rücken 1:08,03             = 1.Platz offene Wertung

1.Platz   50m Schmetterling 0:28,49   = 1.Platz offene Wertung

1.Platz 100m Schmetterling 1:03,63   = 1.Platz offene Wertung

1.Platz 200m Rücken 2:27,95             = 1.Platz offene Wertung 


2110 Bezirksmeisterschaft

 

2.Internationales 96 Swim-Festival vom 25.-26.09.21 im Stadionbad Hannover

Parallel zu den Kreismeisterschaften in Pattensen, fand im Stadionbad das 2. Internationale 96 Swim-Festival, ausgetragen durch die Schwimmabteilung von Hannover 96, statt. Zu diesem Wettkampf auf der 25m Bahn trafen sich 302 Schwimmer*innen aus 38 Vereinen, darunter auch Teams aus Sachsen, Berlin und NRW. Die SG RethenSarstedt war mit einer kleinen Mannschaft aus 7 Schwimmer*innen vertreten. Zum einen, ganz junge Nachwuchsschwimmer*innen, die noch nicht bei den Kreismeisterschaften an den Start gehen konnten und zum anderen Madlen und Finn Wendland, die sich bewusst für den Wettkampf im Stadionbad entschieden hatten. Der besondere Anreiz bei diesem Wettkampf war, neben der Möglichkeit im Stadionbad gute Zeiten zu schwimmen, auch die ausgetragenen Finalläufe.

Ein Höhepunkt der Finales war das 100m Lagen Mystery Finale. Hier durften die Schwimmer nicht in der gewohnten Lagenreihenfolge, die jeder Schwimmer automatisch abruft, schwimmen. Die Streckenfolge und die Bahn wurden für jeden Finalteilnehmer ausgelost.

Finn und Madlen hatten sich beide als Vorlaufschnellste bzw. -schnellster qualifiziert. Beide bekamen durch Zufall die gleiche Bahn mit der Streckenfolge Schmetterling, Freistil, Rücken, Brust zugelost. Madlen legte mit ihrem Sieg vor und ihr Bruder konnte auch erfolgreich als Gewinner anschlagen. Für unsere kleinen Talente war es sicherlich ein besonderes Erlebnis diese Finals zu verfolgen. Aber auch sie freuten sich über eine tolle Medaillenausbeute und neue Bestzeiten. Insgesamt erbeutete unser kleines Team 30x Platz 1, 4x Platz 2 und 2x Platz 3.

 

Zane` Josephina Seibt (Jg.2013)

1.Platz 50m Freistil 00:50,21

1.Platz 50m Rücken 00:58,36

1.Platz 100m Freistil 01:52,94

1.Platz 100m Brust 02:17,13

2.Platz 50m Brust 01:12,84

2.Platz 100m Rücken 02:10,72

 

Valentin Limmer (Jg.2013)

1.Platz 50m Rücken 01:25,22

1.Platz 100m Freistil 02:44,40

1.Platz 100m Brust 02:19,70

 

Saha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Rücken 00:52,88

1.Platz 100m Freistil 01:39,12

2.Platz 50m Brust 00:52,95

3.Platz 100m Rücken 01:54,67

 

Julian Limmer (Jg.2011)

1.Platz 200m Brust 04:32,52

1.Platz 100m Brust 01:56,70

 

Finn Blachnik (Jg.2011)

3.Platz 100m Brust 02:10,22

 

Finn Wendland (Jg.05)

1.Platz 50m Freistil 00:24,03

1.Platz 50m Brust 00:29,66

1.Platz 100m Lagen 00:58,17

1.Platz 100m Rücken 01:01,46

1.Platz 50m Rücken 00:27,91

1.Platz 200m Brust 02:21,20

1.Platz 200m Lagen 02:07,72

1.Platz 100m Brust 01:04,75

1.Platz 50m Brust 00:29,24   Finale

1.Platz 100m Lagen 00:58,77 Mystery Finale

1.Platz 50m Rücken 00:27,13 Finale

5.Platz 50m Freistil 00:24,04 Finale

 

Madlen Wendland (Jg.02, Juniorinnen)

1.Platz 50m Freistil 00:27,12

1.Platz 100m Lagen 01:05,39

1.Platz 100m Schmetterling 01:02,49

1.Platz 50m Rücken 00:30,82

1.Platz 50m Schmetterling 00:28,67

1.Platz 100m Lagen 01:06,76 Mystery Finale

1.Platz 50m Rücken 00:30,22 Finale

1.Platz 50m Schmetterling 00:28,13 Finale

2.Platz 50m Freistil 00:26,72 Finale

 

 

 

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften vom 23.-26.09.21 in Wuppertal

Ungewöhnlich früh im Terminkalender der Kurzbahnsaison im Herbst, fanden die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in diesem Jahr vom 23.-26.09.21 in der Schwimmoper in Wuppertal satt. Für viele Schwimmer*innen war es der erste Wettkampf nach den Sommerferien, denn die meisten Athleten bauen ihre Form mit intensivem Grundlagentraining behutsam auf.

Für die SG RethenSarstedt ging Madlen Wendland über 200m Schmetterling an den Start.

Sie konnte den Vorlauf auf Platz 8 beenden, was ihr ein Platz im A-Finale sicherte. Im Finale bestätigte Madlen ihre Vorlaufplatzierung und belegte in einer guten Zeit von 2:17,09 den 8.Platz.

 

Kreismeisterschaften Kurze Strecke vom 25.-26.09.21 im Hallenbad Pattensen

Am Wochenende fanden die Kreismeisterschaften Kurze Strecke im Hallenbad Pattensen statt. Wie immer sehr gut vom TSV Pattensen organisiert, traten die 171 Schwimmer*innen aus 14 Vereinen des Kreisschwimmverbandes Hannover Land an, um die jeweiligen Kreismeister*innen bzw. Kreisjahrgangsmeister*innen auf den 50m und 100m Strecken aller vier Lagen zu ermitteln. Die SG RethenSarstedt war mit einem kleineren Team von 9 Aktiven am Start und auch diesmal konnten wieder zahlreiche Bestzeiten geschwommen werden. Mit der Ausbeute von 8x Gold, 4x Silber und 10x Bronze belegten wir in der Vereinswertung Platz 7. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)
2. Platz 50 m Brust 0:53,17
2. Platz 100 m Brust 1:56,53

 

Titus Andre Kossler (Jg.2009)
1. Platz 100 m Brust 1:24,22
2. Platz 50 m Schmetterling 0:34,09
3. Platz 100 m Freistil 1:09,92

 

Milena Ellhoff (Jg.2008)
3. Platz 50 m Freistil 0:34,91
3. Platz 50 m Brust 0:49,82
3. Platz 100 m Lagen 1:27,84
3. Platz 100 m Freistil 1:20,86

 

Schmidt, Mia Sophie (Jg.2008)
3. Platz 100 m Rücken 1:35,73 

 

Quentin Kossler (Jg.2005)
1. Platz 100 m Lagen 1:07,27
1. Platz 100 m Brust 1:12,83 = 2. Platz Offene Wertung
1. Platz 50 m Schmetterling 0:29,27
1. Platz 100 m Freistil 0:59,87

 

Lisa Urbanski (Jg.2002, Juniorinnen)
1. Platz 50 m Freistil 0:30,90
1. Platz 100 m Rücken 1:10,62

1. Platz 50 m Rücken 0:31,96 = 3. Platz Offene Wertung

3. Platz 100 m Lagen 1:14,85
3. Platz 50 m Schmetterling 0:31,70
3. Platz 100 m Freistil 1:07,13


2109 Kreism. 

August-Bötger-Pokal 2021 des TSV Pattensen vom 11.-12.09.2021 im Hallenbad Pattensen

Am Wochenende fand der traditionelle August-Bötger-Pokal, ausgerichtet vom TSV Pattensen, im Hallenbad Pattensen statt. An dem sehr gut organisiertem Wettkampf nahmen 18 Vereine mit 190 Schwimmer*innen, nicht nur aus der Region Hannover, teil.

Die SG RethenSarstedt schickte, ein zum Teil sehr junges Team mit 20 Sportlern an den Start.

Dabei konnte 19x Platz 1, 18x Platz 2 und 19x Platz 3 errungen werden. In der Vereinswertung belegten wir, einen sehr guten 4. Platz. Da der TSV Pattensen sich traditionsgemäß bei der Vereinspokalvergabe rausnimmt, konnten wir sogar den Bronzeplatz bejubeln.

„Die Leistungen der Kids waren absolut Klasse! Ich war so glücklich, dass fast alle in allen Strecken Bestzeiten geschwommen sind.“ so die Aussage der Trainerin Victoria Lindemann.

Zum Teil waren die Steigerungen zum letzten Wettkampfwochenende recht deutlich.

Besonders Beeindruckend war die Leistung von Milena Ellhoff (Jg.2008), sie konnte sich als Vierte für das Freistilfinale (2008 und jünger) qualifizieren. Hier steigerte sie ihre Bestzeit um satte 3 Sekunden und belohnte sich mit Platz 3 und einer keinen Prämie.

Sasha Dean Seibt (Jg.2012) ließ seiner Jahrgangskonkurrenz keine Chance und vergoldete alle seine sieben Starts.

Für einige junge Talente war es der erste Wettkampf überhaupt, manchmal mit etwas Nervosität am Start, aber auch deutlich erkennbar, dass das Potenzial da ist, vorne mitzuschwimmen.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Zane Josephina Seibt (2013)
1. Platz 200 m Freistil 4:06,52
1. Platz 50 m Freistil 0:52,03

1. Platz 100 m Freistil 1:52,49

2. Platz 50 m Rücken 0:59,97
3. Platz 50 m Brust 1:05,20
3. Platz 100 m Brust 2:26,94

 

Valentin Limmer (Jg.2013)
2. Platz 50 m Freistil 1:22,36
2. Platz 50 m Brust 1:09,28
2. Platz 100 m Brust 2:31,76

 

Baran Alen Ergül (Jg.2013)

2. Platz 50 m Rücken 1:37,48
3. Platz 50 m Freistil 1:23,52
3. Platz 50 m Brust 1:14,71 

 

Marie Nesper (Jg.2012)
3. Platz 100 m Rücken 2:11,99

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)
1. Platz 200 m Freistil 3:37,06
1. Platz 100 m Rücken 1:50,88
1. Platz 50 m Freistil 0:45,17
1. Platz 50 m Brust 0:53,75
1. Platz 100 m Freistil 1:37,59
1. Platz 50 m Rücken 0:53,63
1. Platz 100 m Brust 2:01,57 

 

Julian Limmer (Jg.2011)
2. Platz 50 m Freistil 0:47,78

2. Platz 50 m Rücken 1:01,67
3. Platz 50 m Brust 0:55,07 

 

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)
3. Platz 100 m Lagen 2:13,52
3. Platz 50 m Rücken 1:09,23
3. Platz 100 m Brust 1:59,69

 

Hannah Becker (Jg.2011)
1. Platz 100 m Rücken 1:46,30
2. Platz 100 m Freistil 1:35,81

3. Platz 50 m Brust 0:52,09
3. Platz 100 m Brust 1:58,72

 

Miriam Limmer (Jg.2009)
2. Platz 50 m Freistil 0:34,98 

 

Milena Ellhoff (Jg.2008)

1. Platz 50 m Rücken 0:41,10
2. Platz 200 m Freistil 3:02,21
2. Platz 50 m Schmetterling 0:40,27
3. Platz 50 m Freistil 0:36,17
3. Platz 100 m Lagen 1:32,66
3. Platz 50 m Freistil 0:33,58 Finale (Jg.2008 und jünger)

 

Mia Sophie Schmidt (Jg.2008)
3. Platz 100 m Schmetterling 1:45,01

 

Johann Wirries (Jg.2008)
1. Platz 200 m Freistil 2:28,87
1. Platz 100 m Freistil 1:05,96
1. Platz 50 m Freistil 0:30,06
2. Platz 200 m Lagen 2:47,28
3. Platz 100 m Lagen 1:18,16

3. Platz 50 m Schmetterling 0:34,62

 

Chris Malte Hergesell (Jg.2008)
2. Platz 100 m Lagen 1:16,76
2. Platz 50 m Schmetterling 0:33,08
2. Platz 100 m Rücken 1:17,33
2. Platz 50 m Freistil 0:30,49

 

Kubilay Öneren (Jg.2006)
2. Platz 100 m Brust Jahrgang 1:35,70

 

Gunther Söding (Jg.2003, Start: Junioren)
3. Platz 100 m Lagen Junioren 1:31,16 

 

Lisa Urbanski (Jg.2002, Start: Juniorinnen)
1. Platz 100 m Lagen 1:16,29
1. Platz 50 m Schmetterling 0:32,01
1. Platz 100 m Rücken 1:11,35
2. Platz 50 m Freistil 0:30,38

 

Leon Salomon (Jg.1998, Start: Jg.2001 und älter)
1. Platz 200 m Brust 2:53,12
3. Platz 50 m Freistil 0:29,11

 

29. Pokalschwimmfest des SV Burgwedel vom 04.-05.09.2021 im Freibad Burgwedel

Das Pokalschwimmfest des SV Burgwedel nimmt traditionell einen besonderen Platz im Terminkalender der SG RethenSarstedt ein. Die Möglichkeit im Freibad zu zelten wird immer sehr gerne angenommen. Bei diesem Wettkampf steht vor allem der Spaß im Vordergrund und somit werden die Pausen auch gerne mit Volleyball-Sessions von Groß und Klein überbrückt.

So kurz nach den Ferien, in denen meist noch nicht viel trainiert wurde, standen nicht die Bestzeiten im Vordergrund, vielmehr ging es darum Wettkampfluft zu schnuppern, neue Techniken auszuprobieren und viel Spaß zu haben.

Aus 11 Vereinen der Region Hannover waren ca. 118 Schwimmer*innen am Start. Die SG RethenSarstedt war mit 16 Aktiven vertreten. Zusammen konnten sie sich 27x Gold, 12x Silber und 13x Bronze erkämpfen. In der Vereinswertung sprang hierbei ein toller zweiter Platz heraus.

Ein besonderes Lob der Trainerin ging an die Kids: „Viele konnten in der letzten Zeit wirklich nur sehr wenig trainieren und deshalb freut es mich um so mehr, dass auch sehr gute Leistungen erbracht wurden.“

Auch wenn die Sonne die Schwimmer*innen etwas im Stich gelassen hat, so tat dies der guten Stimmung, bei dem hervorragend organisiertem Wettkampfwochenende, keinen Abbruch.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Zane Josephina Seibt (Jg.2013)

1.Platz 50m Brust 1:05,33

1.Platz 50m Freistil 0:52,83

1.Platz 50m Rücken 1:02,59

1.Platz 100m Freistil 1:58,44

 

Nohra Käthe Stichnoth (Jg.2013)

2.Platz 50m Freistil 1:10,38

2.Platz 50m Rücken 1:09,86

3.Platz 50m Brust 1:10,15

 

Valentin Limmer (Jg.2013)

1.Platz 50m Brust 1:09,01

2.Platz 50m Freistil 1:16,63

2.Platz 100m Freistil 2:56,23

 

Baran Alen Ergül (Jg.2013)

2.Platz 50m Brust 1:19,39

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Brust 0:57,77

1.Platz 50m Freistil 0:46,25

1.Platz 50m Rücken 0:57,35

1.Platz 100m Brust 2:04,77

1.Platz 100m Freistil 1:44,67

 

Julian Limmer (Jg.2011)

1.Platz 50m Freistil 0:47,48

1.Platz 100m Brust 2:07,91

1.Platz 50m Schmetterling 1:18,18

1.Platz 100m Freistil 1:56,66

2.Platz 50m Brust 0:55,67

2.Platz 50m Rücken 0:59,24

Deniz Fidel Ergül (Jg.2011)

1.Platz 50m Brust 0:54,74

2.Platz 100m Brust 2:08,78

3.Platz 50m Freistil 0:55,72

3.Platz 100m Freistil 2:14,65

 

Madleen Ellhoff (Jg.2010)

1.Platz 50m Schmetterling 0:57,38

1.Platz 100m Freistil 1:45,49

2.Platz 50m Freistil 0:42,98

3.Platz 50m Brust 0:52,42

 

Miriam Limmer (Jg.2009)

3.Platz 50m Freistil 0:36,59

3.Platz 50m Schmetterling 0:47,87

3.Platz 100m Freistil 1:27,82

 

Titus Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 100m Brust 1:28,18

1.Platz 50m Schmetterling 0:34,82

1.Platz 100m Freistil 1:12,67

 

Milena Ellhoff (Jg.2008)

1.Platz 100m Schmetterling 1:39,35

1.Platz 100m Rücken 1:47,73

1.Platz 100m Freistil 1:27,33

2.Platz 50m Freistil 0:38,96

2.Platz 50m Rücken 0:44,23

2.Platz 50m Schmetterling 0:41,83

3.Platz 50m Brust 0:55,07

3.Platz 100m Brust 2:03,25

 

Johann Wirries (Jg.2008)

1.Platz 50m Rücken 0:37,45

2.Platz 50m Schmetterling 0:36,02

3.Platz 100m Brust 1:31,19

3.Platz 100m Freistil 1:07,76

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

1.Platz 100m Brust 1:26,35

1.Platz 50m Schmetterling 0:30,10

1.Platz 100m Freistil 1:03,69

 

Lisa Urbanski (Jg.2002)

3.Platz 50m Rücken 0:34,99

3.Platz 50m Schmetterling 0:33,57

2108 WK Großburgwedel

Internationales Schwimmfest um den Sparkassen-Cup vom 17.-18.07.21 im Freibad Hildesheim

Die SG RethenSarstedt hat am Wochenende am Sparkassencup im Freibad des VfV Hildesheim erfolgreich teilgenommen.  Kurz vor den Sommerferien standen neben dem Spaß nochmal Platzierungen und Bestzeiten im Vordergrund. Nach anfänglich kühlen Temperaturen, mit denen speziell die jüngsten Teilnehmer mit Jahrgang 2011 und jünger zu "kämpfen" hatten, präsentierte sich das Wetter von seiner besten Seite und ermöglichte einen wunderbaren Wettkampf. Speziell die Trainer*innen hatten ein "unfreiwilliges Fitnessprogramm", um alle Schwimmer*innen rechtzeitig, aufgewärmt und Corona-konform zum Vorstart zu bringen. So sind 10+ Kilometer für die Vereinsoffiziellen an diesem Wochenende keine Seltenheit gewesen. Für die Sicherheit aller 327 Teilnehmer*innen, aus 24 Vereinen darunter auch aus den Bundesländern Sachsen & Sachsen-Anhalt und, international, aus Polen war es eine Selbstverständlichkeit, die jeder gerne und ohne Beschwerden auf sich genommen hat.

Die SG RethenSarstedt schickte 15 Schwimmer*innen an den Start und neben vielen Bestzeiten konnte die Heimreise mit 9x Gold, 9x Silber und 7x Bronze angetreten werden.

 

Hier die Ergebnisse bis Platz 3 im Überblick

 

Zane Josephina Seibt (Jg.2013)

1.Platz 25m Freistil 0:23,82

2.Platz 50m Freistil 0:53,91

2.Platz 25m Brust 0:28,24

3.Platz 25m Rücken 0:28,13

 

Valentin Limmer (Jg.2013)

3.Platz 50m Freistil 1:14,76

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Freistil 0:44,85

1.Platz 100m Freistil 1:44,81

2.Platz 50m Brust 0:55,67

2.Platz 25m Rücken 0:26,00

3.Platz 50m Rücken 0:59,79

 

Julian Limmer (Jg.2011)

1.Platz 25m Brust 0:26,43

2.Platz 50m Brust 0:53,80

3.Platz 25m Schmetterling 0:28,24

 

Titua Andre´ Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Schmetterling 0:36,02

1.Platz 100m Schmetterling 1:26,24

1.Platz 200m Brust 3:12,77

2.Platz 50m Brust 0:40,78

 

Lisa Urbanski (Jg.2002, Wertung Juniorinnen)

1.Platz 50m Schmetterling 0:32,36

1.Platz 200m Rücken 2:41,01

2.Platz 50m Rücken 0:32,59

3.Platz 100m Lagen 1:16,44

 

Monja Schulz (Jg.1997, Wertung Jg.2001 und älter)

2.Platz 50m Rücken 0:40,99

 

Marina Ingelmann (Jg.1993, Wertung Jg.2001 und älter)

3.Platz 50m Schmetterling 0:44,95

 

Christoph Lindner (Jg.1984, Wertung Jg.2001 und älter)

2.Platz 100m Lagen 1:11,28

3.Platz 50m Schmetterling 0.31,37

LSN Sommer 2021(ältere Jahrgänge) vom 10.-11.07.21 im Ricklinger Freibad

Nachdem für die jüngeren Jahrgänge am letzten Wochenende der „LSN Sommer 2021“ erfolgreich durchgeführt wurde, durften sich an diesem Wochenende die älteren Jahrgänge (2008 und älter weiblich sowie 2007 und älter männlich) im Wettkampfbecken messen.

Wie schon am vorherigen Wochenende, wurde diese Veranstaltung nicht als Landesmeisterschaft mit den üblichen Qualifikationszeiten durchgeführt. Durch die doch recht moderaten Richtzeiten konnten viele Aktive, die lange Zeit nicht trainieren konnten, an diesem Event teilnehmen.

Nachdem es am Freitag noch den ganzen Tag geregnet hatte, meinte der Wettergott es aber gut und an beiden Tagen war optimales Freibadwettkampfwetter.

So trafen sich 372 Teilnehmer*innen aus 48 Vereinen des Landes Niedersachsen, um die besten Schwimmer*innen zu küren.

Für die SGRethenSarstedt sprangen Sarah Grothe (Jg.2006), Lisa Urbanski (Jg.2002), Nadiene Bunzel (Jg.1997), Quentin Kossler (Jg.2005) und Finn Wendland (Jg.2005) ins Wasser.

Madlen Wendland musste auf Grund einer Erkältung leider absagen.

Mit 4x Gold und 4x Silber konnte sich die Ausbeute des Wochenendes durchaus sehen lassen.

Lisa profitierte etwas von dem ausgedünnten Teilnehmerfeld in der Juniorenklasse über die Rückenstrecken und konnte sich Gold über 100m Rücken und Silber über 200m Rücken sichern.

Finn nutze diesen Wettkampf, um sich auch mal über seine absoluten Nebenlagen zu beweisen.

Über 50m Freistil gewann er im Vorlauf in seiner Jahrgangswertung Silber und konnte sich als Vierter für das offene Finale qualifizieren. Hier steigerte er sich in einem spannenden Rennen und erkämpfte den 2. Platz in einer neuen Bestzeit von 0:24,34 und ließ seinen Jahrgangskollegen hinter sich.

Alle Teilnehmer*innen waren sehr froh, sich endlich wieder im Wettkampfbecken messen zu können und hoffen, dass dies auch in der zweiten Jahreshälfte weiter möglich ist.

 

Hier die Platzierungen bis Platz 8

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

4.Platz 50m Brust 0:33,68

4.Platz 100m Brust 1:18,44

5.Platz 100m Schmetterling 1:08,06

6.Platz 50m Schmetterling 0:27,98

8.Platz 100m Freistil 1:00,40

8.Platz 50m Freistil 0:26,41

 

Lisa Urbanski (Jg. 2002) Wertung Juniorinnen

1.Platz 100m Rücken 1:14,39

2.Platz 200m Rücken 2:48,87

4.Platz 50m Rücken 0:34,10

6.Platz 50m Schmetterling 0:32,46

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 200m Schmetterling 2:20,29

1.Platz 200m Freistil 2:03,79

1.Platz 100m Schmetterling 1:00,18 = 2.Platz offene Wertung

2.Platz 50m Freistil 0:24,87

2.Platz Finale 50m Freistil 0:24,34

LSN Sommer 2021 vom 03.-04.07.21 in Westerstedte

Am Samstag, den 3.7.21 und Sonntag den, 4.7.21 fanden im Hössen-Freibad in Westerstede „Der LSN Sommer 2021“ der Jahrgänge 2008-2011 statt. Nachdem, bei den drei erfolgreichen Veranstaltungen LSN Open, leider nur die Kaderschwimmer teilnehmen durften, war es jetzt endlich wieder soweit. Am vergangenen Wochenende lud der Landesschwimmverband die jüngeren Jahrgänge 2008 bis 2011 zum ersten offiziellen Wettkampf in diesem Jahr ein.

So war Der LSN Sommer 2021 vom Fachausschuss Schwimmen bewusst nicht als Meisterschaft ausgeschrieben und die Richtzeiten etwas einfacher versehen worden, damit so viele Schwimmer*innen wie möglich die Chance hatten, nach so einer langen Trainingspause, an diesem Wettkampf teilzunehmen. Am Ende dieses Wochenendes durften die Verantwortlichen aber feststellen, dass es viele neue Bestzeiten und tolle Leistungen gab und der Wettkampf durchaus Landesmeisterschaftsniveau hatte.

Aus 35 Vereinen des gesamten Landesschwimmverbandes wurden insgesamt 677 Meldungen abgegeben. Entgegen der letzten Jahre war die Teilnehmerzahl bei diesem Landeswettkampf etwas geringer, weil einige Athleten und Athletinnen aufgrund des Trainingsrückstandes auf eine Teilnahme verzichteten. Die SG RethenSarstedt konnte entgegen vieler anderer Vereine bereits seit April ein Wassertraining anbieten. Somit machten sich zwei Athleten mit großer Vorfreude auf den Weg in das 200 km entfernte Westerstede. Johann Wirries (Jahrgang 2008) und Titus André Kossler (Jahrgang 2009) vertraten ihre SG sehr erfolgreich mit durchweg neuen persönlichen Bestleistungen. Zur Freude aller, gab es auch wieder Medaillen und so konnten wir 1x Gold, 2x Silber und 3x Bronze bejubeln.   Alle Trainer, Betreuer und Athleten der teilnehmenden Vereine waren am Ende der Veranstaltung super glücklich, dass die lange Durststrecke der wettkampfreien Zeit nun hoffentlich ein Ende gefunden hat. An diesem Wochenende wurde allen schmerzlich bewusst, was ihnen in den letzten Monaten gefehlt hat. Sehr positiv anzumerken ist auch der sehr gute Zusammenhalt gerade auch vereinsübergreifend, weil alle nach dieser doch sehr langen Pause in erster Linie den olympischen Gedanken im Vordergrund sahen.

 

Hier die Platzierungen im Überblick

 

Titus A. Kossler (Jg.2009)

1.Platz 50m Schmetterling 0:36,12

2.Platz 200m Lagen 3:02,16

2.Platz 200m Brust 3:19,41

3.Platz 100m Brust 1:32,34

3.Platz   50m Brust 0:42,35

5.Platz   50m Freistil 0:33,25

5.Platz 100m Freistil 1:13,53

 

Johann Wirries (Jg.2008)

3.Platz 50m Rücken 0:37,48

4.Platz 100m Schmetterling 1:26,41

5.Platz   50m Schmetterling 0:34,16

7.Platz 100m Freistil 1:07,15

7.Platz 200m Freistil 2:28,98

 

39. Sommerschwimmfest der SG Lehrte/Sehnde am 13.06.21 im Freisbad Lehrte

Der erste Wettkampf nach langer Pause. „Es fühlt sich komisch an, aber gut.“ Diese Worte waren an vielen Ecken zu hören.

Am Sonntag veranstaltete die SG Lehrte/Sehnde das 39. Sommerschwimmfest im Freibad am Hornhorstweg in Lehrte. Der Termin wurde ideal ausgewählt, da dies der erste und einzige Wettkampf in der Region an diesem Wochenende war. Der Zuspruch war, an dem etwas frischen aber sonnigen Sonntag, enorm. In zwei Abschnitten, nach Alter unterteilt, trafen sich 285 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 25 Vereinen aus Niedersachsen, Hessen, Bremen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und sogar Bayern.

Die Hygieneauflagen ließen zwar keine Zuschauer zu, aber der Stimmung schadete dies nichts. Alle waren froh, endlich mal wieder Wettkampfluft zu schnuppern, egal ob in letzter Zeit mehr oder weniger Training möglich war, so spielten die Platzierungen fast eine Nebenrolle.

Die SG RethenSarstedt war mit sieben Aktiven am Start. Im ersten Abschnitt durften die jüngeren Jahrgänge ins Wasser. Hier waren wir mit Zane Josephina Seibt (Jg.2013), Sasha Dean Seibt (Jg.2012), Hannah Becker (Jg.2011) und Johann Wirries (Jg.2008) vertreten. Bei diesem Wettkampf wurden immer zwei Jahrgänge zusammen gewertet, so musste sich Josephina als Jahrgang 2013 mit dem älteren 2012er Jahrgang messen. Auch Hannah Becker (Jg.2011) hatte den Nachteil, sich mit den Mädchen des Jahrgangs 2010 zu messen. Hier hatten die beiden Jungs in diesem Jahr etwas Vorteile, da sie zu den jeweils älteren Jahrgängen gehörten.

Im Nachmittagsabschnitt starteten dann die Jahrgänge 2007 und älter, auch hier wurden zwei Jahrgänge zusammen gewertet (2007/2006, 2005/2004, 2003 und älter). Mit Quentin Kossler (Jg.2005), Lisa Urbanski (Jg.2002) und Finn Wendland (Jg.2005) schickte die SG drei Vertreter an den Start.

Mit guter Laune und durchweg frohen Gesichtern ging ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende.

 

 

 

Hier die Ergebnisse bis Platz 6 im Überblick

 

Sasha Dean Seibt (Jg.2012)

1.Platz 50m Brust 0:57,25

2.Platz 50m Rücken 0:58,34

2.Platz 50m Freistil 0:48,41

2.Platz 100m Freistil 1:53,40

 

Hannah Becker (Jg.2011)

4.Platz 50m Brust 0:55,42

 

Johann Wirries (Jg.2008)

1.Platz 50m Freistil 0:29,94

3.Platz 200m Lagen 2:53,03

4.Platz 50m Schmetterling 0:35,61

5.Platz 100m Freistil 1:08,59

 

Quentin Kossler (Jg.2005)

3.Platz 100m Schmetterling 1:07,86

4.Platz 100m Brust 1:21,46

5.Platz   50m Brust 0:33,54

5.Platz 50m Freistil 0:27,12

5.Platz 100m Freistil 1:01,14

 

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz 100m Brust 1:08,14

1.Platz 200m Lagen 2:14,78

1.Platz 100m Freistil 0:56,40

 

Lisa Urbanski (Jg.2002)

1.Platz 100m Rücken 1:19,54

2.Platz 50m Rücken 0:34,83

4.Platz 50m Schmetterling 0:33,09

5.Platz 50m Brust 0:40,93

 

Deutsche Meisterschaften im Rahmen der "Finals 2021" vom 03.-06.06.2021 in Berlin

Madlen Wendland wird Vierte über 200m Schmetterling

 

Vom 03. bis 06. Juni fanden im Rahmen der „Finals 2021“ die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin statt. Die Finals waren ein Multisportevent, in 18 Sportarten wurden über 100 deutsche Meistertitel in 3 Städten vergeben.

Auch die SG RethenSarstedt war durch Madlen Wendland bei diesem Event vertreten. Qualifiziert waren hierbei jeweils die 20 zeitschnellsten Meldungen, die ab Anfang 2020 geschwommen worden sind. Der hervorragend organisierte und umgesetzte Hygieneplan beinhaltete, dass alle Schwimmer*innen in einem Hotel, dicht an der Schwimmhalle, untergebracht wurden. Bei der Anreise musste jeder Teilnehmer einen negativen PCR Test vorweisen und zusätzlich wurden jeden Tag Schnelltests durchgeführt.

Madlen war über 100m und 200m Schmetterling am Start. Nach überstandener Krankheit Anfang bis Mitte April, waren die Deutschen Meisterschaften für sie eine besondere Herausforderung. Der Formtest ein Wochenende zuvor in Braunschweig, war schon gut gelungen, aber kein Vergleich, sich mit den besten Schwimmerinnen aus Deutschland zu messen.

Gleich am ersten Wettkampftag standen die 100m Schmetterling auf dem Programm. Den Vorlauf am frühen Morgen beendete Madlen in einer Zeit von 1:03,20 auf dem 15. Platz und qualifizierte sich für das B-Finale am Nachmittag. Hier konnte sie sich deutlich steigern und schlug als Zweite in einer Zeit von 1:02,14 im Ziel an, was am Ende Platz 10 in der offenen Wertung bedeutete.

Nach zwei Tagen Wettkampfpause und Training, ging Madlen am Sonntag über die 200m Schmetterling an den Start. Den Vorlauf konnte sie unerwartet in einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:18,42 auf Platz 7 beenden, dies bedeutete die Teilnahme im A-Finale, in denen die 8 besten Schwimmerinnen an den Start gehen. Hier konnte Madlen sich erneut steigern und schlug völlig überraschend als Vierte in einer Zeit von 1:17,41 im Ziel an.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

100m Schmetterling Vorlauf 1:03,20: Platz 15

100m Schmetterling B-Finale 1:02,14: Platz 2 = Platz 10 offene Wertung

 

200m Schmetterling Vorlauf 2:18,42: Platz 7

200m Schmetterling A-Finale 2:17,41: Platz 4

 

LSN Open Drei vom 28.-30.05.2021 im Heidbergbad Braunschweig

Nach langer Wettkampfpause konnten Madlen und Finn Wendland sich auch endlich wieder unter offiziellen Wettkampbedingungen mit der Konkurrenz im Land Niedersachsen messen.

Die ersten LSN Open im April mussten beide krankheitsbedingt auslassen, denn beim doch recht zahlreichen Corona-Ausbruch Anfang April unter den Schwimmern und Wasserballern im SLZ, waren auch Madlen und Finn davon betroffen. Somit mussten beide eine fast 3wöchige Pause einlegen und konnten anschließend erst behutsam ins Training einsteigen. Die Vorzeichen für tolle Bestzeiten waren also nicht ganz so gegeben. Dennoch sprangen für Finn einige Bestzeiten heraus und auch Madlen konnte gute Zeiten erreichen. Es gab nur eine offene Wertung und auch hier konnten einige vordere Platzierungen belegt werden. In anderen Bundesländern wurden schon mehr Wettkämpfe durchgeführt, dennoch können sich die geschwommen Zeiten im Deutschlandvergleich sehen lassen.

Außerdem war das Wochenende ein guter Härtetest für die am Donnerstag beginnenden Deutschen Meisterschaften in Berlin, bei denen die Top 20 der Bestenliste startberechtigt sind und Madlen für SG RethenSarstedt über 100m und 200m Schmetterling an den Start geht.

 

Hier die Ergebnisse im Überblick

 

Finn Wendland (Jg.2005)

1.Platz offene Wertung 200m Lagen 2:10,68 (Bestzeit)

2.Platz offene Wertung 200m Rücken 2:11,79 (Bestzeit)

2.Platz offene Wertung 100m Rücken 1:00,85 (Bestzeit)

2.Platz offene Wertung 200m Brust 2:26,74

3.Platz offene Wertung 100m Brust 1:06,08

 

 

Madlen Wendland (Jg.2002)

1.Platz offene Wertung 200m Schmetterling 2:20,64

1.Platz offene Wertung 100m Schmetterling 1:03,33

2.Platz offene Wertung 100m Rücken 1:08,07

2.Platz offene Wertung 200m Rücken 2:27,15

3.Platz offene Wertung 50m Schmetterling 0:29,24

 

 

 

"Ehrenamt überrascht" Leon Salomon

 

Einige haben es am Montag, 1.3.21 vielleicht schon in der Zeitung gelesen: am Freitag haben wir unseren Trainer und Sportwart Leon Salomon mit einer Auszeichung vom Landessport/Regionssportbund "Ehrenamt überrascht" nach dem regulären Zoom Athletiktraining von uns Schwimmern überraschen können. Unsere Vereinsvorsitzende Hannelore Flebbe bedankte sich im Namen des Vereins und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Laatzen, Ernesto Nebot, überbrachte die Grußworte der Stadt Laatzen:

"Ohne Ihr Engagement wäre unsere Stadt eine andere. Menschen wie Sie machen unsere ganze Gesellschaft wärmer".

Ich fand auch all die persönlichen Statements im Nachgang super klasse, Danke für diesen tollen Moment!

 

2021Leon_klein



.
.

xxnoxx_zaehler